Projektmanagement für Bauherren und Planer (III). Projektentwicklung

Referent: Architekt Univ.-Prof. (em.) Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Wolfdietrich Kalusche, Cottbus

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Montag, 22. Januar 2018 (KW 04)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    220118 P
  • Fortbildungsstunden

    8

Über den Inhalt der Veranstaltung

Projektentwicklung im engeren Sinne (i.e.S.) als Grundage der Planung und Ausführung von Baumaßnahmen. Die Faktoren der Projektentwicklung als Ausgangssituation einer Projektentwicklung. Leitgedanke der Projektentwicklung: „Durch Projektentwicklungen sind die Faktoren

  • Standort,
  • Projektidee und
  • Kapital

so miteinander zu verbinden, dass einzelwirtschaftlich wettbewerbsfähige, arbeitsplatzschaffende und -sichernde sowie gesamtwirtschaftlich sozial- und umweltverträgliche Immobilienobjekte geschaffen und dauerhaft rentabel genutzt werden können,“ (Diederichs)

Die Einsatzformen der Projektentwicklung in der Praxis u. a. als mögliche Betätigungsfelder für Architekten und Bauingenieure

  • Investor-Developer
  • Trader-Developer
  • Service-Developer

Dabei Vergleich mit dem in Deutschland bekannten Bauträger. Identifikation der an der Projektentwicklung Beteiligten an Beispielen technischer und sozialer Infrastruktur einerseits und von Gewerbeimmobilien andererseits.

Eigenschaften und Kenntnisse als Voraussetzung für die Ausübung der Projektentwicklung in interdisziplinär aufgestellten Projektentwicklungsteams.

Vorstellung des aktuellen Leistungsbildes der Projektentwicklung (i.e.S.) nach AHO Heft 19. Herausarbeitung der Aufgabenfelder, die von Architekten und Ingenieuren übernommen werden können, und solchen, die von Ökonomen und Juristen wahrgenommen werden sollen.

Vertiefte Behandlung der Machbarkeitsuntersuchung und Wirtschaftlichkeit anhand von Beispielrechnungen. Dabei Ermittlung der Rentabilität von Bauinvestitionen von der Projektentwicklung (i.e.S.) über die Vermarktung und das Betreiben von Immobilien.

Einschätzung von Risiken der Projektentwicklung. Funktion des Kalkulationszinssatzes (Rendite) einer Immobilieninvestition in Anbetracht des aktuellen Kapitalmarktes.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken