Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz

Es referieren: Dipl.-Ing. (FH) Kurt-Peter Frank, Sachverständiger für vorbeugenden baulichen Brandschutz und Genehmigungsplanung, Erfurt; Rechtsanwalt Dirk Weber, Justiziar der Architektenkammer Thüringen, Rechtsanwälte Dirk Weber & Coll., Erfurt; Ltd. Ministerialrat Jens Meißner, Leiter Referat Baurecht, Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft; Dipl.-Ing. Erhard Arnhold, Sachverständiger sowie Prüfingenieur für vorbeugenden Brandschutz, Weimar; Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr. rer.nat. Roland Goertz, Bergische Universität Wuppertal; Dipl.-Ing. Ulf Müllenberg, Prüfingenieur für vorbeugenden Brandschutz, Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz, Weimar; Brandrat Dipl.-Ing. (FH) Michael Schwabe, Abteilungsleiter Gefahrenvorbeugung, Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz, Erfurt; Dr.-Ing. Henry Portz, ö.b.u.v. Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz, Brandbekämpfung, Explosionsschutz, Brand- und Explosionsursachen, Fellbach-Oeffingen, Dillstädt

Veranstaltungsdaten

  • Lehrgang

    vor Ort
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Freitag, 21. November 2008 (KW 47) bis Samstag, 21. März 2009
  • Kennziffer

    FB 12
  • Fortbildungsstunden

    154 inkl. Belegarbeit
  • Anzahl Teilnehmende (min/max)

    max. 24

Über den Inhalt der Veranstaltung

Die zusatzqualifikation erfüllt die Vorraussetzung zur Eintragung in die Liste bautechnischer Nachweisberechtigter nach § 63 Abs. 6 ThürBO "Brandschutznachweis", die von der Architektenkammer Thüringen und der Ingenieurkammer Thüringen gemeinsam geführt wird.

  • Rahmenbedingungen und Vorschriften zum Baulichen Brandschutz
  • Grundsatz- und Einzelanforderungen des Brandschutzes nach LBO
  • Physikalische und chemische Aspekte der Brand - und Rauchausbreitung
  • Auswertung von Brandbeispielen und Brandversuchen
  • Brandschutz aus der Sicht der Feuerwehr
  • Brandrauchsimulation
  • Brandverhalten und Feuerwiderstandsbeurteilungen von Baustoffen und Bauteilen
  • Brandschutztechnische Einrichtungen
  • Löschwasserrückhaltung
  • Anforderungen an Flucht- und Rettungswege
  • Brandschutz und Sonderbauten
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen nach DIN 18232
  • Eingeführte technische Baubestimmungen
  • Brandschutz bei Holzbauwerken
  • Brandschutz in Baudenkmalen und bestehenden baulichen Anlagen
  • Baulicher Brandschutz bei der Planung der Bauausführung
  • Organisatorischer und abwehrender Brandschutz
  • Vertrag und Haftung des Fachplaners für vorbeugenden Brandschutz
  • Brandschutzlöschung der Industrie
  • Inhalt und Erstellung von Brandschutzkonzepten
  • Fachexkursion

Termine Lehrgang
14 Präsenztage, jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr
21. / 22. November 2008
04. / 05. /06. Dezember 2008
08./ 09. /10. /22. /23. /24. Januar 2009
05. /06. /07. Februar 2009

Schriftliche Prüfung
Belegarbeit (Brandschutzkonzept) bis 02. März 2009

Mündliche Prüfung
20. /21. März 2009

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken