Systematische Farbplanung in der Architektur: Theorie, Gestaltung und Training von Wahrnehmung

Referent: Dr. Hildegard Kalthegener, Farbexpertin / Designerin, Lorsch

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Montag, 12. Oktober 2020 (KW 42)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    121020 P
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmer

    maximal 24 Teilnehmer

Über den Inhalt der Veranstaltung

Farbe beeinflusst in starkem Maße die Nutzung, Rezeption und Akzeptanz der gebauten Umwelt. Gerade in „schlechten Zeiten“ ist Farbe für Architektur, Interieur und Design ein ebenso kostengünstiges wie wirksames Mittel, um einen individuellen Ausdruck zu erzeugen und sich vom „Einheitsweiß“ im Wettbewerb abzuheben. Gelungene Farbgestaltung kann zu gebauter Öffentlichkeitsarbeit werden.

Im Seminar erarbeiten Sie sich eine fundierte Grundlage für „erfolgreiche“ Farbplanung und deren wirtschaftliche Umsetzung, erlangen Kenntnis von Kriterien, Methoden und Werkzeugen für Entwürfe, Befähigung zu unmissverständlicher Farbkommunikation und diskutieren historische und aktuelle Beispiele von Taut bis Sauerbruch/Hutton, von Ikea bis Vitra.

  • Vergleich aktueller Farbsysteme, Farbe: Intuition oder objektivierbar?
  • Ist Johannes Itten eigentlich noch relevant?
  • Wer war Josef Albers? „... und wie kann eine Farbe so verschieden sein?“
  • Farbenpsychologie, Farbkontrastlehre, „Farben erkennen und benennen“
  • Vorteile einer neutralen Farbtheorie als herstellerunabhängige Grundlage
  • Aufbau und Übertragbarkeit des dreidimensionalen NCS-Farbenkörpers

Hinweis: In dem Seminarentgelt ist außer dem Teilnehmerscript ein Sichtbuch mit hochwertigem Übungsmaterial pro Teilnehmer enthalten. Das Seminar bietet sich an als Basis für die Veranstaltung: Farbgestaltung zwischen Trend und Tradition. Die Inhalte überschneiden sich nicht.