Stahlbeton- und Spannbetontragwerke nach DIN EN 1992 (Eurocode 2)

Referenten: Dr.-Ing. Hans-Georg Timmler, Institut für Konstruktiven Ingenieurbau der Bauhaus-Universität Weimar; Dr.-Ing. Lothar Wessoly, vom Regierungspräsidium Stuttgart ö. b. u. v. Sachverständiger für Verkehrssicherheit von Bäumen und Gehölzwertermittlung, Stuttgart; Prof. Dr. Guido Morgenthal, Institut für Konstruktiven Ingenieurbau der Bauhaus-Universität Weimar; Dr.-Ing. Michael Cyllok, LGA Landesgewerbeanstalt Bayern, Prüfamt für Standsicherheit, München; Dr.-Ing. Hendrik Schröter, IfBuG – Ingenieurbüro für Baustatik und Grundbau Erfurt

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Freitag, 6. Mai 2011 (KW 18)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Konstruktionsplanung, Technik und Ausführung
  • Kennziffer

    060511 K
  • Fortbildungsstunden

    8

Über den Inhalt der Veranstaltung

Im Seminar sollen grundlegende Aspekte der neuen Massivbaunorm Eurocode 2 und des Nationalen Anhangs erläutert und wesentliche Veränderungen gegenüber den aktuellen Regelwerken herausgearbeitet werden. Ziel ist es, die Umstellung auf die neue Normengeneration zu erleichtern, Unklarheiten auszuräumen und bestehende Vorbehalte abzubauen.

  • Grundlagen der Tragwerksplanung
  • Baustoffe
  • Sicherung der Dauerhaftigkeit
  • Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit
  • Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit
  • Grundlagen der konstruktiven Durchbildung
  • Einwirkungen auf Massivbrücken
  • Bemessung Brückenüberbau
  • Bemessung von Brückenlagern und Fahrbahnübergängen

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken