Sicherheitsnachweise in der Geotechnik nach DIN EN 1997 (EC 7)

Referent: Dr.-Ing. Detlef Rütz, Fakultät Bauingenieurwesen, Bauhaus-Universität Weimar

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Montag, 12. März 2012 (KW 11)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Konstruktionsplanung, Technik und Ausführung
  • Kennziffer

    120312 K
  • Fortbildungsstunden

    8

Über den Inhalt der Veranstaltung

Im Seminar werden die grundlegenden Standsicherheitsnachweise in der Geotechnik nach dem Eurocode 7 und den nationalen Anwenderdokumenten behandelt. Ziel ist es, die Unterschiede zu den bisherigen deutschen Normen (DIN 1054:2005) herauszuarbeiten und den Einstieg in die neue Normengeneration des EC 7 zu erleichtern. Berechnungsbeispiele werden vorgestellt.

Aktueller Stand der Normenentwicklung in der Geotechnik

Grundlagen Sicherheitskonzept, Bemessungssituation, Teilsicherheitsbeiwerte nach EC 7

Grenzzustände der Tragfähigkeit:

  • Geotechnisches Versagen
  • Strukturversagen
  • Hydraulischer Grundbruch
  • Kippen
  • Aufschwimmen
  • Gesamtstandsicherheit
Geotechnische Bauwerke – Beispiele:
  • Flachgründungen
  • Tiefgründungen
  • Stützbauwerke
  • Böschungen

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken