Sharing-Konzepte für Wohnen und Quartier als Beitrag für eine nachhaltige Stadtentwicklung: Transformationsbeitrag, Systematisierung, Praxisbeispiele

Referent: Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning, Leiterin des ISP - Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation der Fachhochschule Erfurt

Veranstaltungsdaten

  • Vortrag

  • Termin

    Montag, 4. April 2022 (KW 14)
    15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Spezialthema

    Für Energieberater
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    E-040422 P
  • Fortbildungsstunden

    2
  • Anzahl Teilnehmende (min/max)

    maximal 30 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    21.03.2022
  • Entgelt

    60 / 60 / 70  / 85 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Cluster-Wohnungen, Coworking Spaces, Shared Mobility, Urban Gardening –Sharing-Ansätze gelten als Zukunftstrend in der Wohnungswirtschaft und bieten zugleich zahlreiche Ansatzpunkte für eine nachhaltige Quartiersentwicklung.

Doch wie sieht die Umsetzung in der Praxis der Wohnungswirtschaft und Quartiersentwicklung in Deutschland aus? Lassen sich soziale gemeinsam mit ökologischen und ökonomischen Anforderungen der Nachhaltigkeit durch neue Modelle der Share Economy realisieren? Und welche Treiber und Hemmnisse der Transformation gibt es?

Zahlreiche Praxisbeispiele zeigen, wie Sharing bereits vielfältig in Wohn- und Quartierskonzepte eingeflossen ist. Handlungsfelder sind etwa Wohnen, Wohnumfeld, Energie und Mobilität. Wohnungsunternehmen, Architekt:innen und Planer:innen unterstützen bspw. Bewohner:innen, wenn sie kollaborative und nachhaltige Konsummodelle entwickeln. Sharing kann hier in vielen Fällen eine Win-win-Situation für Unternehmen und Mieterschaft bieten, zum Beispiel wenn mit Hilfe gemeinschaftlich nutzbarer Räume und optimierter Grundrisse niedrigere Wohnkosten möglich sind und gleichzeitig ein Beitrag für Nachhaltigkeit geleistet wird.

Der Vortrag und die anschließende Diskussion bieten Einblicke und kritische Reflexionsmöglichkeiten zu Sharing-Ansätzen in Theorie und Praxis.

Inhalte der Veranstaltung sind u.a.:

  • Einführung: Begriffsklärungen, Überblick und Systematisierung zu Sharing-Ansätzen)
  • Trends und Verbreitung: Welche Verbreitung haben Sharing-Ansätze im Bereich Wohnen und Quartier in Deutschland? Welche Trends zeichnen sich ab?
  • Good Practices: Welche Praxisbeispiele zu verschiedenen Sharing-Ansätzen und welche Erfahrungen aus umgesetzten Projekten bestehen?
  • Transformation und Effekte: Wie wirken sich dieKonzepte auf die Quartiers- bzw. Stadtentwicklung aus? Welchen Transformationsbeitrag können sie leisten?
  • Fazit und Ausblick: Welche Denkansätze sind für die weitere Umsetzung notwendig - bei Planer:innen, Nutzer:innen und Bauherr:innen? Welche Weiterentwicklungen zeichnen sich ab?

Literaturhinweis:
Sinning, Heidi; Spars, Guido (Hg.) 2019: Sharing-Ansätze für Wohnen und Quartier. Nachhaltigkeit, Konsummodelle und die Rolle der Wohnungswirtschaft, Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart (ISBN 978-3-7388-0045-6).

Allgemeine Informationen zu unseren Online-Veranstaltungen

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken