Regenwasser verändert die Bauplanung

Referent: Dipl.-Ing. Klaus W. König, ö. b. u. v. Sachverständiger für Bewirtschaftung und Nutzung von Regenwasser, Fachjournalist und -autor für Umwelt- und Gebäudetechnik, Überlingen

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Mittwoch, 29. April 2009 (KW 18)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    290409 P
  • Fortbildungsstunden

    8

Über den Inhalt der Veranstaltung

 

Vom Baubeginn bis zur Fertigstellung stehen Planer und Bauleiter in der Verantwortung, das auf dem Grundstück anfallende Wasser den neuen Richtlinien gemäß zu behandeln. Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz und die bauliche Gestaltung sind bei diesem Thema miteinander verknüpft.
Die Teilnehmer lernen in diesem Seminar Problemlösungen bei Regenwassernutzung, Versickerung, Gründach und Kombinationen dieser Maßnahmen kennen. Gute Lösungen generieren neue architektonische Formen an Fassade, Dach und in der unmittelbaren Umgebung des Gebäudes. Mit Beispielen aus der Praxis wird die Quintessenz der technischen Regelwerke, der Gesetze und Verordnungen vermittelt.
 
  • Grundlagen der Regenwasserbewirtschaftung
  • Fallbeispiele privat, kommunal, gewerblich und industriell
  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Satzung und Bebauungsplan
  • Ausgleichsmaßnahmen nach Bundesnaturschutzgesetz
  • Dimensionierung einer Regenwassernutzungsanlage
  • Wasserqualität und Anwendungsmöglichkeiten
  • Technische Regeln, z. B. DIN 1989 und DWA-A 138
  • DEUS 21, eine Vision wird Realität

 

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken