Putze und Anstriche – Möglichkeiten der Sanierung

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Gänßmantel, ö.b.u.v. Sachverständiger für Mineralische Werkstoffe des Bauwesens, Kaufbeuren

Veranstaltungsdaten

  • Anmeldung noch möglich
  • Seminar

  • Termin

    Montag, 4. März 2024 (KW 10)
    09:00 Uhr bis 12:15 Uhr
  • Spezialthema

    für Energieberater geeignet
  • Sachgebiet

    Konstruktionsplanung, Technik und Ausführung
  • Kennziffer

    E-040324 K
  • Fortbildungsstunden

    4
  • Anmeldeschluss

    19.02.2024 (Anmeldung noch möglich)
  • Entgelt

    Frühbucher-Entgelt (Anmeldung bis 05.02.2024) 94,50 € / 103,50 € / 121,50 € / 135,00 € Reguläres Entgelt (Anmeldung ab 06.02.2024) 105,00 € / 115,00 € / 135,00 € / 150,00 €

Über den Inhalt der Veranstaltung

(als Fortbildungsnachweis für Energieeffizienz-Experten geeignet)

Putze sollen Bauteile, zum Beispiel Decken oder Wände, einerseits vor Einwirkungen von außen, zum Beispiel durch Feuchtigkeit oder mechanische Belastung, schützen und haben andererseits im Zusammenspiel mit den Anstrichstoffen eine gestalterische dekorative Wirkung. In jeder Phase des Gebäudezyklus – ob Erstellung, Nutzung oder Instandsetzung – können an diesen Beschichtungen unterschiedliche Schädigungen auftreten. Nachhaltige Schadensbeseitigung – ob von Altersspuren oder vermeidbarer Bauschäden – und damit nachhaltige Bausanierung setzt die Kenntnis der Ursachen der Schadensmechanismen sowie deren Beurteilung und die Möglichkeiten der Beseitigung von technischen und optischen Mängeln und Schäden voraus. Diese werden im Seminar exemplarisch vermittelt und die jeweiligen Instandsetzungsgrenzen aufgezeigt. Die Teilnehmenden sollen Schäden an Putzen und Anstrichstoffen erkennen und bewerten sowie geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von umfangreichen Folgeschäden auswählen und deren bauliche Durchführung überwachen, ausbauen und intensivieren können. Anhand von Schadensbildern werden die Ursachen für die Schadensentstehung systematisiert vorgestellt sowie Maßnahmen zur Schadensbehebung und Prävention, die sich in der Praxis bewährt haben, im Überblick aufgezeigt.

Themenübersicht:

  • Funktionen von Putzen und Anstrichstoffen
  • Anforderungsprofil / Eigenschaften / Kennwerte
  • Aktuelle normative Regelungen
  • Innenputze / Außenputze / Sonderputze
  • Einflussfaktoren: Putzgrund, Untergrundvorbereitung, Nachbehandlung
  • Typische Schadensbilder und deren Bewertung: Risse, Abplatzungen, Hohlstellen, Ausblühungen, mangelhafte Festigkeit
  • Verputzen von Fassadensockeln, Beton, wärmedämmendem Mauerwerk, feuchtem / versalztem Mauerwerk
  • Verputzen mit Spezialputzen (Kalk-, Gefache-, Lehm-, Dämmputze)
  • Grundlagen zur Auswahl von Anstrichstoffen und Beschichtungen
  • Bauteilanschlüsse

Zielgruppe

Architekt*innen, Planer*innen, Bauingenieur*innen, Energieberater*innen, Sachverständige, Handwerker*innen, Bauträger, Bauunternehmen, technisch interessierte Hausverwalter*innen

Allgemeine Informationen zu unseren Online-Veranstaltungen

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1 = Mitglieder der IKT
2 = Mitglieder der AKT; Mitglieder anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst (nur für Tagungen)
3 = Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4 = Gäste (Normalentgelt)
Rabatte:
Seit September 2022 gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 10 %.
Gültig für alle Entgeltstufen, sowohl für Präsenz- als auch für Onlineveranstaltungen.
Ausgenommen sind weiterbildende Studiengänge sowie der Lehrgang Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz.
Die Entgelte werden bei rechtzeitiger Anmeldung (bis maximal 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn) automatisch angepasst.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken