Nachtragsmanagement und Bauablaufstörungen

Referent: Dr.-Ing. Hermann Kraft, ö. b. u. v. Sachverständiger für Baupreisermittlung und Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau sowie für Bauablaufstörungen, Jena

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
  • Termin

    Mittwoch, 26. Mai 2021 (KW 21)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Management in Planung und Ausführung
  • Kennziffer

    260521 M
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anmeldeschluss

    12.05.2021
  • Entgelt

    170 / 180 / 205 / 240 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Selten werden Bauvorhaben genau so ausgeführt, wie sie geplant waren. Änderungen und Zusatzwünsche können Kostensteigerungen verursachen sowie zu Störungen des geplanten Bauablaufes führen.

Oft kommt es deswegen zu Auseinandersetzungen zwischen den Vertragsparteien über Ansprüche aus geänderten und zusätzlichen Leistungen sowie aus Bauverzögerungen und Bauablaufstörungen.

Ziel des Seminars ist, die rechtlichen und kalkulatorischen Grundlagen aus baubetrieblicher Sicht darzustellen sowie darauf aufbauend Lösungswege zur Bewältigung dieser Probleme aufzuzeigen.

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken