Kostenplanung und Kostenermittlung beim Bauen im Bestand

Referent: Prof. (em) Dr. Rolf Neddermann, Architekt und Regierungsbaumeister, Remshalden

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
  • Termin

    Mittwoch, 13. Oktober 2021 (KW 41)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Management in Planung und Ausführung
  • Kennziffer

    131021 M
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmer

    max. 24 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    29.09.2021
  • Entgelt

    190 / 200 / 230 / 270 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

 Kostenplanung ist keine beliebte Disziplin der Architektinnen und Architekten. Schon gar keine Königsdisziplin. Fühlen sich die Kolleg*innen in der Kostenplanung bei Neubaumaßnahmen schon recht sicher, so ist die Kostenplanung beim Bauen im Bestand ein recht unbekanntes Terrain. Es gibt wenig Hilfen und/oder Werkzeuge, die sich dieser Aufgabenstellung annehmen. Dementsprechend sind die Ergebnisse nicht selten unbefriedigend. Anweichungen von bis zu hundert Prozent sind leider nicht selten. Das dies nicht sein muss, will Ihnen der Referent als erfahrener Kostenplaner bei Bauen im Bestand zeigen. Über die Grundlagen wird er auf die rechtlichen Notwendigkeiten der Kostenplanung eingehen. Das Credo der Veranstaltung lautet: Kosten sind plan- und steuerbar. Hierzu wird er Ihnen Wege zeigen, wie Sie Ihr vorhandenes Wissen erweitern können und Werkzeuge zeigen, mit den denen alle notwendigen Kostenermittllungen im Altbau sicher ermittelt werden können.

Inhalte:

  • Grundlagen zur Kostenplanung
  • Rechtlicher Hintergrund
  • Werkzeuge zur Kostenplanung,
  • Einführung in die Elementmethode
  • Spezielle Herangehensweise bei Sanierung und Umbau - Abgrenzung vom Neubau
  • Überblick Wirtschaftlichkeitsbewertung von Altbausanierung
  • Energetische Sanierung - was ist kostentechnisch sinnvoll?
  • Was tun bei unvorhergesehenen Mehrkosten - Kostenfortschreibung, Honorarnachforderung, Kommunikation mit dem Bauherrn
Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken