Geneigte Dächer und Dächer in Holzbauweise

Referent: Prof. Matthias Zöller, Dipl.-Ing. Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Neustadt an der Weinstraße / AIBau Aachen

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
  • Termin

    Montag, 10. Januar 2022 (KW 02)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Konstruktionsplanung, Technik und Ausführung
  • Kennziffer

    100122 K
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmende (min/max)

    max. 24 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    17.12.2021
  • Entgelt

    190 / 200 / 230 / 270 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Geneigte Dächer bilden die in unseren Regionen traditionelle Dachform zum Feuchteschutz von Gebäuden. Gegenüber den historischen Bauweisen aber müssen moderne geneigte Dachkonstruktionen weitaus höhere Aufgaben erfüllen, die nicht nur im Regenschutz bestehen, sondern auch in erhöhten bauphysikalischen Anforderungen aus einem immer höheren Wärmeschutz. Dadurch steigen die Anforderungen an die einzelnen Bauteilschichten innerhalb der Dachkonstruktionen, woraus in neuerer Zeit bisher nicht bekannte Schadensfälle aufgetreten sind. Selbst bei Einhaltung der Regelwerke kann nicht sichergestellt werden, dass Dachkonstruktionen auch schadensfrei bleiben.

Das Seminar behandelt nicht nur geneigte Dächer, sondern auch die typischen Probleme bei Flachdächern in Holzbauweisen.
Zunächst werden die Anforderungen zum Regenschutz behandelt.
Anschließend werden die Grundlagen zur Vermeidung von Feuchtebildung im Dachaufbau aus raumseitigen Quellen vor dem Hintergrund der Schadensfälle mit faulenden Holzkonstruktionen, bei denen die Wärmedämmung in Tragwerksebene liegt und die beidseitig mit Abdichtungen sowie Dampfsperre abgedeckt sind, dargestellt und die Grenzen der Anwendbarkeit von geltenden Regelwerken erläutert, um die Fragen sicherer Dachkonstruktionen unter bauphysikalischen Aspekten zu klären.
Abschließend werden Maßnahmen zur Dachinstandhaltung besprochen.

Inhalte der Veranstaltung sind u. a:

  • Regensicherheit, zweite Entwässerungsebenen in geneigten Dächern: Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen
  • Bauphysikalischer Feuchteschutz von hoch gedämmten Dächern, Schichtenfolgen, Belüftungsebenen der Schichten, Luft- und Winddichtungen, Installationsebenen
  • Vermeidung von konstruktionsbedingter Fäulnis im Dachquerschnitt
  • Grundsätze zum Holzschutz und Schimmelpilzbildung an Dachüberständen
  • Instandhaltung von geneigten Dächern

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken