Erfolgsfaktor Körpersprache für die berufliche Kommunikation

Referent: Architekt Dipl.-Ing. Lothar E. Keck, Stadtplaner, Projektsteuerer, zertifizierter Kommunikationstrainer, Soft Skill Training Köln

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
  • Termin

    Mittwoch, 25. November 2020 (KW 48)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Management in Planung und Ausführung
  • Kennziffer

    251120 M
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmer

    maximal 20 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    11.11.2020
  • Entgelt

    170 / 180 / 205 / 240 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Wenn wir im Beruf kommunizieren, spielt die Körpersprache oft eine wichtige Rolle, obwohl uns dies meistens gar nicht bewusst ist. Entschlossenheit und Durchsetzungskraft in Verhandlungen, Überzeugungskraft in der freien Rede und mitreißende Energie beim Präsentieren hängen nicht nur von inhaltlichen Argumenten, sondern in sehr hohem Maß von den körpersprachlichen Faktoren des Auftretens statt.

Diese Wirkung ist jedoch keine Einbahnstraße. Auch wir nehmen nicht-sprachliche Botschaften von Seiten unserer Gesprächspartner, Verhandlungsparteien oder Zuhörer wahr. Oft verraten uns diese Signale mehr über die innere Befindlichkeit, die Glaubwürdigkeit oder die Haltung des Gegenübers, als diesem lieb ist.

Die Wirkung körpersprachlicher Signale findet dabei oft im Unterbewussten statt und oft wissen wir garnicht, warum wir bei manchen Aussagen der Gegenseite skeptisch reagieren, den Gesprächspartner sympathisch finden und uns durch sein Auftreten mitreißen (verführen?) lassen.

Die bewusste Wahrnehmung der Körpersprache eines Gesprächspartners erleichtert die Bewertung des Gesagten und bietet dem geschulten Beobachter hilfreiche Anhaltspunkte zur Einschätzung des Partners, sei es bei Verhandlungen, im Konfliktgespräch, beim Kennenlernen oder als Zuhörer einer Präsentation oder Rede. Umgekehrt kann uns der bewusste Einsatz körpersprachlicher Mittel dabei helfen, selbst überzeugender zu wirken und unsere Souveränität zu unterstreichen. Der Spruch "Haltung macht mutig" will uns sagen, dass Körpersprache nicht nur innere Befindlichkeiten verrät, sondern dass wir diese als aktives Instrument dazu einsetzen können, um z.B. unsere Nervosität bei öffentlichen Auftritten zu reduzieren oder in Konfliktsituationen ruhig zu bleiben.

Wenn wir lernen, Körpersprache bewusst wahrzunehmen und einzusetzen, kann dies ein Erfolgsfaktor von erheblichem Gewicht im Beruf sein. Dies ist das Hauptziel des Seminars. Es wird Architekten und Ingenieuren helfen, überzeugender zu präsentieren, mit schwierigen Gesprächspartnern umzugehen und bei öffentlichen Veranstaltungen souverän aufzutreten.

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste