Brennpunkt Vergaberecht: Erste Erfahrungen zum neuen Thüringer Vergabegesetz (ThürVgG) - Änderungen in der VOB/A, Abschnitt 1.

Referent: Regierungsdirektor Axel Scheid, Vorsitzender der Vergabekammer Freistaat Thüringen und Referatsleiter der Nachprüfungsstelle im TLVwA

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Donnerstag, 26. November 2020 (KW 48)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Recht
  • Kennziffer

    261120 R
  • Fortbildungsstunden

    8

Über den Inhalt der Veranstaltung

I. Erste Erfahrungen zum neuen Thüringer Vergabegesetz (ThürVgG)

  • Sachlicher und persönlicher Anwendungsbereich
  • Erklärungen nach der Tariftreue, der ILO-Kernarbeitsnormen etc.
  • Bestbieterprinzip
  • Verzicht auf Eignungsnachweise
  • Einführung der E-Vergabe im Unterschwellenbereich ab 2020
  • Berücksichtigung von sozialen oder ökologischen Maßnahmen
  • vergabespezifisches Mindestentgelt
  • Stärkung des Rechtsschutzes im Unterschwellenbereich

II. Änderungen in der VOB/A, Abschnitt 1.

  •  Grundsätze der Vergabe
  •  Arten der Vergabe
    - Neue Schwellenwerte für den Wohnungsbau
    - Direktvergabe
    - Wahl der Verfahrensart
  • Ablauf der Verfahren
  • Eignungsnachweise
  • Vergabeunterlagen
    - Mehrere Hauptangebote
  • Grundsätze der Informationsübermittlung
  • Auftragsbekanntmachung
  • Neue Regelung zu Nachforderung von Unterlagen
    - Fehlende, unvollständige oder fehlerhafte Erklärungen
    - Fehlende Preise
  • Wertung
  • Dokumentation, Informationspflicht
  • Vergabe im Ausland

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken