Brennpunkt Vergaberecht: Das neue Thüringer Vergabegesetz | Prüfung und Wertung der Angebote nach VOB/A national (Hybrid-Veranstaltung: Online-Format)

Referent: Regierungsdirektor Axel Scheid, Leitender Regierungsdirektor, Referatsleiter des Ref. 240 des Thüringer Landesverwaltungsamtes

Veranstaltungsdaten

  • neu
  • Seminar

  • Termin

    Dienstag, 9. April 2024 (KW 15)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Recht
  • Kennziffer

    090424 R
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anmeldeschluss

    26.03.2024
  • Entgelt

    Frühbucher-Entgelt (Anmeldung bis 12.03.2024) 180,00 € / 189,00 € / 216,00 € / 243,00 € Reguläres Entgelt (Anmeldung ab 13.03.2024) 200,00 € / 210,00 € / 240,00 € / 270,00 €

Über den Inhalt der Veranstaltung

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung findet sowohl vor Ort als auch online statt. Bitte melden Sie sich entweder für das Online-Format (diese Seite) oder für das Vor-Ort-Format an.

Das neue Thüringer Vergabegesetz (ThürVgG) – Wird jetzt alles gut?!?
Prüfung und Wertung der Angebote nach VOB/A national

Das neue Thüringer Vergabegesetzes gilt seit 01.01.2024 und wartet mit einigen Änderungen und Neuerungen auf, welche nicht unerhebliche Relevanz in der täglichen vergaberechtlichen Arbeit haben wird.
Die Prüfung und Wertung der Angebote ist ein Hauptbestandteil des Inhaltes der VOB/A und hat enorme Bedeutung für die tägliche Praxis.

Seminarinhalte:
I. Neuerungen und Änderungen im Thüringer Vergabegesetz

  • Sachlicher und persönlicher Anwendungsbereich
  • Erhöhte Anwendungswertgrenzen
  • Gesetzlich festgelegte erhöhte Bagatellgrenzen
  • Zusammenführung von sozialen oder ökologischen Maßnahmen
  • Auswahl der Bieter
  • Tariftreue
  • vereinfachte Anwendung des vergabespezifisches Mindestentgelt
  • Nachunternehmereinsatz
  • Verfahrensanforderungen
  • Verzicht auf Eignungsnachweise und Einführung einer Eigenerklärung
  • Erleichterungen bei der digitalen Abgabe von Angeboten per E-Mail
  • Angemessenheitsprüfung
  • Rechtsschutzes im Unterschwellenbereich

II. Prüfung und Wertung der Angebote zur VOB/A, Abschnitt 1

  • Aufklärung des Angebotsinhalts
  • Ausschluss von Angeboten
  • fehlender Preis
  • Veränderung der Vergabeunterlagen etc.
  • Nachforderung von Unterlagen
  • fehlende, unvollständige oder falsche Erklärungen
  • Prüfung
  • Wertung

III. Angemessener Preis

  • zu niedriger Preis
  • zu hoher Preis
  • Kostenermittlung

IV. Aufhebung der Ausschreibung

V. Zuschlag

  • Bekanntmachung und Wichtung von Zuschlagskriterien
  • Zuschlagskriterium Nachhaltigkeit

VI. Nicht berücksichtigte Bewerbungen und Angebote

Allgemeine Informationen zu unseren Online-Veranstaltungen

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1 = Mitglieder der IKT
2 = Mitglieder der AKT; Mitglieder anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst (nur für Tagungen)
3 = Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4 = Gäste (Normalentgelt)
Rabatte:
Seit September 2022 gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 10 %.
Gültig für alle Entgeltstufen, sowohl für Präsenz- als auch für Onlineveranstaltungen.
Ausgenommen sind weiterbildende Studiengänge sowie der Lehrgang Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz.
Die Entgelte werden bei rechtzeitiger Anmeldung (bis maximal 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn) automatisch angepasst.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken