Brandschutz in bestehenden Anlagen, Gebäuden und Baudenkmalen unter Berücksichtigung der Hochhausrichtlinie

Es referieren: Dipl.-Ing. Erhard Arnhold, Sachverständiger sowie Prüfingenieur für vorbeugenden Brandschutz, Weimar; Dipl.-Ing. (FH) Kurt-Peter Frank, Sachverständiger für vorbeugenden baulichen Brandschutz und Genehmigungsplanung, Erfurt

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Mittwoch, 4. Juni 2008 (KW 23)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Konstruktionsplanung, Technik und Ausführung
  • Kennziffer

    040608 K
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmende (min/max)

    mind. 18

Über den Inhalt der Veranstaltung

  • Neue rechtliche Bewertung
  • Bewertung des vorbeugenden Brandschutzes
  • Bauliche und anlagentechnische Maßnahmen
  • Praxisbeispiele: DDR-Plattenbauten, Punkthochhäuser, Wohnscheiben, Schulen, Kindertagesstätten, Turnhallen
  • Sonderbedingungen bei Bauten im historischen Bestand
  • Prinzip der Abweichung von gesetzlichen Vorschriften
  • Sonderlösungen beim Brandschutz im Bestand

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken