BIM Professional Koordinator

Referenten: M. Eng. Dipl.-Ing. (FH) Kim Boris Löffler, BIM-Manager, EDUBIM GmbH, Düsseldorf; Dipl. Ing. Architekt, M. Sc. Architectural Engineering Christos Stamatis, BIM-Manager, EDUBIM GmbH, Düsseldorf

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
  • Termin

    Dienstag, 3. November 2020 (KW 45) bis Mittwoch, 4. November 2020
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    031120 P
  • Fortbildungsstunden

    16
  • Anzahl Teilnehmer

    mind. 12 Teilnehmer, max. 18 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    06.10.2020
  • Entgelt

    980 / 990 / 1190 / 1390 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Das qualifizierte zweitägige Seminarprogramm orientiert sich an der in 2020 erscheinenden Richtlinie VDI/BS 2552 Blatt 8.2 „Building Information Modeling - Qualifikationen – Erweiterte Kenntnisse“.

BIM-Koordinatoren oder auch Informationskoordinatoren (gemäß VDI 2552 Blatt 7) sind maßgeblich für die interdisziplinäre Koordination und Kollaboration im Informationsmanagement verantwortlich. In den Seminaren lernen Sie, wie Sie Fachmodelle zu Koordinierungsmodellen zusammenführen und Qualitätsprüfungen gemäß VDI 2552 Blatt 4 durchführen können. Sie kennen die notwendigen Werkzeuge wie Modelchecker und Modellviewer. Auch erwerben Sie die Kompetenz Kollisionen zu bewerten, zu priorisieren, Verantwortlichkeiten zu bestimmen und das Änderungsmanagement durchzuführen. Qualitative Vorprüfungen sowie die Zusammenarbeit mit den BIM-Autoren (Informationsautoren) und dem BIM-Management werden in diesem Praxiskurs ebenfalls vermittelt. Auch erlernen Sie den Umgang mit und die Fortschreibung des BIM-Abwicklungsplans (BAP), die Einhaltung der Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) sowie den Umgang mit einem Common Data Environments (CDE).


Voraussetzung: Voraussetzung ist ein Zertifikat BIM Basis (Individual Qualification) nach VDI und buildingSMART (Anbieter-unabhängig)

Inhalte:

- Rolle des BIM-Koordinators
- Umgang mit Fachmodellen
- Qualitätssicherung durch Berücksichtigung von AIA und BAP
- Standardisierung bei VDI, DIN und ISO
- Objektorientierter Modellaufbau mithilfe von Modellierungsrichtlinien und Templates
- Granularitäten und Detaillierungstiefen
- Modellexport, -import und -referenzierung
- Umgang mit Common Data Environments
- Koordinierungsprozesse und Schnittstellen
- Modellprüfung
       o Qualitätsprüfung von Teilmodellen
       o Plausibilitätsprüfung
       o Visualisierung
       o Inhaltliche Prüfung und Mengenkonsistenzprüfung
- Änderungsmanagement, bspw. Mittels BCF
- Kollaboration und Kommunikation
- Koordinierungsmeetings

Entgeltermäßigung auch für Angestellte von Mitgliedern aller Architekten- und Ingenieurkammern Deutschlands: Dritte Entgeltkategorie.

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste