Baulicher Brandschutz und Barrierefreiheit – eine Herausforderung für den Fachplaner

Referenten: Architekt Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Geburtig, Prüfingenieur für vorbeugenden Brandschutz, Planungsgruppe Geburtig, Weimar; Architektin Dipl.-Ing. (FH) Nadine Metlitzky, ö. b. u. v. Sachverständige für Barrierefreies Bauen, Sachverständige für Immobilienbewertung, Factus 2 Institut®, Erfurt, Nordhausen, Köln

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Donnerstag, 5. Juli 2012 (KW 27)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Konstruktionsplanung, Technik und Ausführung
  • Kennziffer

    050712 K
  • Fortbildungsstunden

    8

Über den Inhalt der Veranstaltung

Seminarziel ist die Beantwortung der Frage, ob es barrierefreie Sicherheitskonzepte im vorbeugenden Brandschutz gibt und mit welchen planerischen und brandschutztechnischen Ingenieurmethoden sich der Fachplaner dem Anspruch nähern kann, Sicherheitskonzepte für Alle zu schaffen.

Im ersten Teil des Seminars erfolgt eine Übersicht zur Gesamtthematik „Barrierefreies Bauen“, deren gesetzliche Grundlagen und technische Regelwerke. Insbesondere wird dabei auf die Anforderungen der neuen Norm 18040 Teil 1 und Teil 2 im Zusammenhang mit dem baulichen Brandschutz und die Rettungs- und Fluchtwegekonzeption eingegangen.

Im zweiten Teil des Seminars werden ausgehend von den Zielen des Brandschutzes und von konreten Anforderungen an die barrierefreie Zugänglichkeit öffentlicher Gebäude - § 53 (2) ThürBO – Grundregeln für die Evakuierung im Brandfall herausgearbeitet, die in Brandschutzkonzepten für diese Sonderbauten einfließen. Erörtert werden verschiedene Möglichkeiten für barrierefreie Sicherheitskonzepte.

Welche Bedeutung kommt im Rahmen von „Sicherheitskonzepten für Alle“ dem organisatorischen Brandschutz aus der Sicht des ganzheitlichen Brandschutzes zu? Auf welche erprobten brandschutztechnischen Ingenieurmethoden kann der Brandschutzplaner zurück greifen? Anhand von Praxisbeispielen aus der Brandschutzplanung wird das Wissen vertieft.
  • Grundlagen und Ziele des Barrierefreien Bauens
  • Gesetzliche und Technische Grundlagen
  • DIN 18040 Teil 1 und Teil 2 – Auszüge (u.a. Alarmierung, Rettung, Fluchtwege, bauliche Besonderheiten, Anforderungen für bestimmte Personengruppen)
  • Schutzziele des Brandschutzes
  • Anforderungen an öffentliche Gebäude – Sicherheitskonzepte für alle
  • Erforderliche bauliche Maßnahmen aus der Sicht des Brandschutzes
  • Wesentliche Ziele des organisatorischen Brandschutzes
  • Brandschutzordnung und -beauftragter
  • Diskussion individueller Lösungen
  • Erläuterung von Praxisbeispielen

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken