Barrierefrei-Konzepte für öffentlich zugängliche Gebäude – DIN 18040-1 in Theorie, Planung und Praxis

Referent: Architekt Dipl.-Ing. (FH) Lutz Engelhardt, Sachverständiger für Barrierefreies Bauen sowie für Immobilienbewertung, Factus 2 Institut® Nordhausen, Köln

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
  • Termin

    Donnerstag, 10. Juni 2021 (KW 23)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    100621 P
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmer

    max. 24 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    27.05.2021
  • Entgelt

    190 / 200 / 230 / 270 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Was bedeutet »Barrierefreies Bauen« und was ist ein »Barrierefreikonzept«? Was ist rechtlich relevant? Welche Anforderungen sind zu berücksichtigen? Welche bautechnischen Notwendigkeiten ergeben sich aus der aktuellen Rechtslage?

Neben der bauordnungsrechtlichen Einordnung des Begriffs »Barrierefreiheit« werden die bautechnischen Parameter und Rahmenbedingungen zur Erstellung eines Barrierefreikonzepts erläutert.

Seminarziel ist, eine Übersicht zur Anwendung der Norm DIN 18040-1 zu erhalten und insbesondere die geänderten technischen Einflussgrößen der Normen und die daraus folgenden Veränderungen im »Barrierefreien Bauen« kennenzulernen. Des Weiteren werden die rechtlichen Bezüge, die aufgrund der Normänderungen in der Bewertung und Beurteilung von barrierefreien Gebäuden entstehen, erläutert.

Seminarinhalte:

  • Bauordnungsrechtliche Einordnung der DIN 18040-1 Barrierefreies Bauen - Öffentlich zugängliche Gebäude
  • Anwendungsbereiche und -besonderheiten der Normierung
  • Umfang der Einführung der DIN 18040-1 in die Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen
  • Mindeststandards zur Erarbeitung eines Barrierefreikonzepts
  • Ausblick auf den Stand der Europanormierung zum Barrierefreien Bauen (E DIN EN 17210:2019-06)

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken