Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg, Signet

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Baumängel, Bauschäden beim barrierefreien Bauen

Seminar

150218 SV

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Donnerstag, 15. Februar 2018 (KW 07) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 25.01.2018

Entgelt: 200/ 210/ 235/ 275 Euro

Mit Einführung der Anforderungen an das barrierefreie Bauen in die landesbauordnungsrechtlichen Bestimmungen wird von jedem Planer und Ausführenden verlangt, seinen Fokus auf die mangelfreie Umsetzung zu setzen.

Die Praxis zeigt jedoch häufig, dass Diskrepanzen zwischen den individuellen Fähigkeiten des Planers sowie den funktionalen und konstruktiven Anforderungen bestehen, welche nicht selten zu Mängeln führen.

Mit Fachwissen zu baukonstruktiv neuralgischen Punkten beim barrierefreien Bauen, wie z. B.

  • schwellenfreie Übergänge zu Terrassen und Gebäudeeingängen
  • niveaugleiche Duschplätze
  • Sanitärausstattungen
  • Aufzugsanlagen
  • Türen
  • Treppenanlagen sowie
  • Handläufen usw.

sollen die Seminarteilnehmer in die Lage versetzt werden, bereits ab der Planungs- und nicht zuletzt während der Ausführungsphase, Baumängeln und Bauschäden beim barrierefreien Bauen entgegen zu wirken.

Im Seminar werden Baumängel und -schäden anhand von Beispielen aus der Sachverständigenpraxis dargestellt und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Teilnehmer erlangen notwendige Fähigkeiten und das Wissen, in entsprechenden baulichen Situationen bzw. unter vergleichbaren Rahmenbedingungen, Mängel beim barrierefreien Bauen zu erkennen, zu beheben und vor allem zu vermeiden.