Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg, Signet

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Einführung in die Sachverständigentätigkeit. Das Sachverständigengutachten

Seminar

300817 SV-Kompakt

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Mittwoch, 30. August 2017 (KW 35) ▪ 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

10 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 14.08.2017

Entgelt: 210/ 220/ 250/ 290 Euro

In diesem Seminar werden die besonderen persönlichen und fachlichen Voraussetzungen erläutert, über die ein Architekt oder Bauingenieur verfügen muss, um als Sachverständiger tätig zu werden. Darüber hinaus wird der Weg zur öffentlichen Bestellung und gerichtlichen Vereidigung aufgezeigt.

Zur Erstattung eines Gutachtens ist eine Ortsbesichtigung zwingend erforderlich. Um dem Vorwurf der Befangenheit entgegen zu wirken, müssen entsprechende Regeln im Verhältnis zu den einzelnen Parteien beachtet werden.

Das Sachverständigengutachten muss grundsätzliche Anforderungen erfüllen, strukturiert und nachvollziehbar sein. Mit seinem eindeutigen Ergebnis werden die fachlichen Fragen des Richters allgemeingültig beantwortet.

Im Seminar werden der Ablauf eines Ortstermins und die Erarbeitung eines Gutachtens am Beispiel des Sachverständigen für Schäden an Gebäuden dargestellt.

  • Rechtliche Grundlagen der SV-Tätigkeit
  • Begutachtung und Beratung
  • Qualifikation des SV
  • Bestellungssachgebiete
  • Persönliche Eigenschaften eines SV
  • Öffentliche Bestellung und Vereidigung in Thüringen
  • Aufgaben und Pflichten des SV

  • Die SV-Tätigkeit vom Auftrag bis zur Abgabe des Gutachtens
  • Technische Leistung des SV – Rechtliche Leistung der Justiz
  • Privat- und Gerichtsgutachten
  • Schriftverkehr im Gerichtsgutachten
  • Ist- und Soll-Zustand
  • Ortstermin
  • Inhalt und Aufbau eines Bauschadensgutachtens
  • Gutachten anhand eines konkreten Fallbeispiels