Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg, Signet

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Stolpersteine bei der KfW-Antragstellung und Baubegleitung

Seminar

E-180216 K

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Donnerstag, 18. Februar 2016 (KW 07) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 28.01.2016 ▪ maximal 24 Teilnehmer

Entgelt: 155/ 165/ 185/ 220 Euro

hat bereits stattgefunden

(als Fortbildungsnachweis für Energieeffizienz-Experten geeignet)

Im Rahmen dieses Seminars sollen die aktuellen Themen, die im Zusammenhang mit der Beantragung von KfW-Fördermitteln für die wohnwirtschaftlichen Programme stehen, dargestellt und vertiefend erläutert werden.
Im Seminar wird der Referent über seine gesammelten Erfahrungen berichten und Stolpersteine im Zuge einer EnEV-Bilanzierung aufzeigen, die gegebenenfalls zu Schwierigkeiten im Rahmen der KfW-Förderantragsstellung führen können. Darüber hinaus werden die aktuelle Förderstruktur, die technischen Anforderungen der wohnwirtschaftlichen KfW-Förderprogramme sowie Umsetzungsstrategien für KfW-Effizienzhäuser im Detail dargestellt. Zusätzlich wird erläutert, welche Qualitätsstandards im Rahmen der KfW-Förderung erwartet werden und wie das Verfahren der KfW-Onlinebestätigung optimal genutzt wird.

Themen und Inhalte

  • Grundlagen:
    Aktuelle wohnwirtschaftliche KfW-Förderprogramme und deren technische Anforderungen

  • Erfahrungen:
    Die Anwendung der EnEV im Rahmen der wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW

  • Umsetzung:
    Hintergründe und Strategien für die Realisierung von KfW-Effizienzhäusern

  • Anwendung:
    Nutzung von Förderprogrammen zur wirtschaftlichen Umsetzung von energieeffizienten Sanierungs- und Neubauvorhaben – Beispielberechnungen

  • Vorgehen:
    Das Prinzip der KfW-Qualitätssicherung im Rahmen der Antragsprüfung und nach Durchführung der Baumaßnahme