Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg, Signet

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

entfällt Struktur trifft Leidenschaft. Organisationsentwicklung

Workshop

190116 M

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Dienstag, 19. Januar 2016 (KW 03) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 02.01.2016 ▪ maximal 16 Teilnehmer

Entgelt: 180/ 190/ 210/ 250 Euro

war entfallen

Ein Methodenworkshop zur Unterstützung von Managementkompetenzen
Selbstständige Ingenieure und Architekten beobachten oft zähneknirschend, wie viel Zeit und Energie das Management benötigt. Der Anteil dieser Arbeit jenseits der eigentlichen Bauprojektarbeit ist erstaunlich hoch.
Hier zwei Aufgabenbereiche, die im Alltag viel Zeit kosten:
Man muss auf Engpässe reagieren, z. B. wenn ein projektleitender Mitarbeiter für längere Zeit ausfällt. Oder man will das Büro weiterentwickeln, z. B. das Marketing neu aufstellen oder Neueinstellungen vornehmen. Man bekommt das im laufenden Betrieb schon irgendwie hin, aber halt oft nur mit Nachtschichten und Reibungsverlusten.
Es geht auch anders:
Für das Management gibt es nützliche Instrumente, die den Spagat zwischen den fachlichen und den übergeordneten Tätigkeiten erleichtern - gut verständlich und schnell einsetzbar. Diese Instrumente aus der Organisationsentwicklung stehen im Mittelpunkt des Workshops.
Die Themen im Einzelnen:

  • Wann spricht man von Organisationsentwicklung im Planungsbüro?
  • Neue Strukturen im laufenden Büroalltag - welche Methoden und Instrumente unterstützen das Management? Wie kann man einen Umbau möglichst umsichtig und wirkungsvoll gestalten?
  • Wann ist ein externer Berater sinnvoll?
  • Konkrete Tipps & Ideen für einen Alltag ohne Berater

Zu Beginn des Workshops lernen Sie die sogenannten sieben Basisprozesse nach Glasl kennen und auf Ihre Projekt- bzw. Bürosituation anzuwenden. Damit erhalten Sie schnell einen Überblick über anstehende Entwicklungen, können den Zeitbedarf kalkulieren und mögliche Stolpersteine erkennen. Anhand exemplarischer Praxisbeispiele und Ihrer konkreten Fragen entwickeln wir im zweiten Schritt verschiedene Strategien und Lösungen. Bei Bedarf werden weitere OE-Werkzeuge vorgestellt.
Das Ziel ist, Sie konkret in der Entwicklung des Büros bzw. Ihrer Projekte zu unterstützen.