VOB / A 2019 – öffentliche Vergabe von Bauleistungen – national. Vorbereitung und Durchführung Vergabeverfahren

Referent: Rechtsanwalt Dirk Weber, Justiziar der Architektenkammer Thüringen, Rechtsanwälte Dirk Weber & Coll., Erfurt

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
  • Termin

    Dienstag, 16. Februar 2021 (KW 07) bis Mittwoch, 17. Februar 2021
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Spezialthema

    Für AbsolventInnen
  • Sachgebiet

    Recht
  • Kennziffer

    A-160221 R
  • Fortbildungsstunden

    16
  • Anmeldeschluss

    02.02.2021
  • Entgelt

    300 / 320 / 360 / 420 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Vergaberecht - neue Rechtslage ab 01.12.2019!
Bei der öffentlichen Vergabe von Bauleistungen – national – treten umfangreiche Änderungen des Thüringer Vergabegesetzes in Kraft. Im Seminar werden die wesentlichen Gesetzesänderungen auch unter Berücksichtigung der bereits seit 15.03.2019 in Thüringen zur Anwendung eingeführten VOB/A Abschnitt 1 sowie der aktuellen Rechtsprechung ausführlich erläutert.


Rechtsichere Vorbereitung und Durchführung der Vergabe von Bauleistungen unter Berücksichtigung des Thüringer Vergabegesetzes sowie der aktuellen Rechtsprechung zur Vermeidung von Vergabeverstößen und Finanzkorrekturen bei Fördermitteln

  • Gesetzliche Grundlagen GWB, VgV, Haushalts- und Verwaltungsvorschrift, Thüringer Vergabegesetz, VOB Teil A
  • Schwellenwertberechnung zur Bestimmung nationaler oder EU-weiter Vergabe sowie der Vergabeart
  • Entscheidung über die zutreffende Vergabeart, Zulässigkeit Beschränkte Ausschreibung und Freihändige Vergabe, Direktauftrag
  • Aufteilung in Teil- oder Fachlose, Generalunternehmervergabe
  • Form und notwendiger Inhalt der öffentlichen Auftragsbekanntmachung, Fristen und Grundsätze der Informationsübermittlung
  • erforderliche Verdingungsunterlagen, Leistungsbeschreibung und Leistungsverzeichnis
  • Wertungsstufen, Unterschied zwischen Eignungs- und Zuschlagskriterien, Präqualifikation
  • Behandlung vorbefasster Bieter, Vermeidung von Interessenkollision
  • Benennung und Gewichtung der Zuschlagskriterien, Fallstricke bei nachträglichen Änderungen und Ergänzungen
  • Öffnung schriftlicher Angebote und elektronischer Angebote, Prüfung und Aufklärung des Angebotsinhalts
  • zwingende und fakultative Ausschlussgründe
  • Nachforderung von Unterlagen der Bieter, Eignung Aufklärungspflicht, Nachverhandlungsverbot
  • Wertung der Angebote, Mischkalkulation, Zulassung und Wertung von Nebenangeboten und Zuschlag
  • Dokumentation, Vergabevermerke, Informationspflicht
  • Voraussetzungen für die Aufhebung der Ausschreibung
  • Rechtsmittel bei Vergabeverstößen, Rüge und Nachprüfungsverfahren oberhalb und unterhalb des Schwellenwertes

Bitte folgende Unterlagen mitbringen: aktuelle Fassung GWB, VgV, ThürVgG, VOB/A

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste