Schäden an Gebäuden - Typische Schadensbeispiele im Hochbau aus der Praxis des Sachverständigen

Referent: Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Obmann des Normenausschusses NABau "Bautoleranzen, Baupassungen" im DIN, München

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Montag, 3. Dezember 2007 (KW 49)
    09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Sachgebiet

    Sachverständigentätigkeit
  • Kennziffer

    031207 SV
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmer

    mind. 18

Über den Inhalt der Veranstaltung

Fehlerhafte Bauausführungen haben häufig langwierige Auseinandersetzungen
und auch kostenintensive Schadensfälle zur Folge. Die nachträgliche Beseitigung von Mängeln und Schäden erfordert in der Regel einen erheblichen zusätzlichen Aufwand.
Zielsetzung des Seminars ist, typische Schadensbilder aus dem Bereich
des allgemeinen Hochbaus aufzuzeigen, deren Ursachen zu erklären und
Empfehlungen für eine frühzeitige Schadensvermeidung zu geben.
Zu den jeweiligen Konstruktionen bzw. Gewerken werden ausgewählte, in
der Bauausführung häufig wiederkehrende Mängel und Schadensbeispiele
aus der praktischen Tätigkeit des Referenten als ö. b. u. v. Sachverständiger
anhand von Lichtbildern dargestellt. Die Beurteilung der Schadensursachen
und regelwidrigen Ausführungen gibt eine Hilfestellung für die konkrete
Vermeidung schadensträchtiger oder mangelhafter Konstruktionen. 

  • Teil 1 – Wände und Dächer: Risse in Wandkonstruktionen ß Putzbekleidungen und Wärmedämm-Verbundsysteme: Ausführungsfehler
    = Mangel oder noch hinnehmbar? Fassadenbekleidungen: Schwachstelle
    Sockelanschluss, Schwarzfärbungen in Innenräumen: Das Fogging-Phänomen, Fenster und Verglasungen: Konstruktive und baustellenbedingte Schäden, Holzdachkonstruktionen – Probleme mit
    der Luftdichtigkeit
  • Teil 2 – Abdichtungen und Dachabdichtungen: Weiße Wannen und
    Dreifachwände als alternative Abdichtungen, Flachdachabdichtungen:
    Detailausbildungen und Türanschlüsse, Dacheindeckung aus Blech:
    Konstruktive Besonderheiten
  • Teil 3 – Böden: Estrich – Formänderungen an den Ecken, Naturwerksteinbeläge – Verarbeitungsfehler, Schnittstelle Anschlusshöhe – Anforderungen an die Maßhaltigkeit verschiedener Gewerke

 

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken