Schadstoffe und Risikostoffe im Gebäude (Hybrid-Veranstaltung: Online-Format)

Referent: Architekt Dipl.-Ing. Holger König, Ascona GbR, Gesellschaft für ökologische Projekte, Gröbenzell

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

  • Termin

    Montag, 6. Februar 2023 (KW 06)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Spezialthema

    Für Energieberater
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    E-060223 P
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anmeldeschluss

    23.01.2023
  • Entgelt

    Frühbucher-Entgelt (Anmeldung bis 09.01.2023) 162,00 € / 171,00 € / 198,00 € / 225,00 € Reguläres Entgelt (Anmeldung ab 10.01.2023) 180,00 € / 190,00 € / 220,00 € / 250,00 €

Über den Inhalt der Veranstaltung

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung findet sowohl vor Ort als auch online statt. Bitte melden Sie sich entweder für das Online-Format (diese Seite) oder für das Vor-Ort-Format an.

(als Fortbildungsnachweis für Energieeffizienz-Experten geeignet)

Standen bisher Schadstoffe und Risikostoffe vor allem unter dem Aspekt der Belastung der Innenraumluft zur Diskussion, so muss diese Betrachtung heute erweitert werden. Die Kenntnisse der Inhaltsstoffe aller im Gebäude eingebrachten Bauprodukte werden für die Ressourcenbetrachtung, beginnend bei der Herstellung und endend bei der Entsorgung, zunehmend bedeutender. Um sinnvoll, ressourcenschonend und schadstoffminimierend Bauprodukte im Bauprozess bestimmen, ausschreiben und prüfen zu können, muss eine Vielzahl von Kenntnissen erworben werden. Dazu gehören auch ausgewählte juristische und chemische Stoffkenntnisse.
Eine Arbeitsweise, die sich an den Planungsabläufen des Architekten orientiert, ermöglicht es, belastbare Planungen und Strategien zu entwickeln, um zielorientiert Bauprodukte auszuwählen und in Konstruktionen sachgerecht einzusetzen.

Das Seminar zeigt die Unterschiede zwischen der ganzheitlichen Methode der Ökobilanzierung mit der Betrachtung von Stoff-, Herstellungs-, Nutzungs- und Entsorgungskreisläufen und der Problematik der produktbezogenen Vermeidung von Risikostoffen in Bauteilen. Es zeigt Methoden für die Datenermittlung sowie entsprechende Nachweisführung für die Risikopotenziale bestimmter Inhaltsstoffe. Die methodische Vorgehensweise im Bauprozess wird aufgezeigt und eingeübt.

Inhalte:

  • Stoffkreisläufe im Herstellungsprozess
  • Planungsstrategie für schadstoffarmes Bauen
  • Entwurfsphase: Materialkonzepte
  • Ausführungsplanung: Bauteilkunde und Auswahl
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Bauausführung und Objektüberwachung
  • Dokumentation

Allgemeine Informationen zu unseren Online-Veranstaltungen

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1 = Mitglieder der IKT
2 = Mitglieder der AKT; Mitglieder anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst (nur für Tagungen)
3 = Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4 = Gäste
Rabatte:
Ab September 2022 gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 10 %.
Gültig für alle Entgeltstufen, sowohl für Präsenz- als auch für Onlineveranstaltungen.
Ausgenommen sind weiterbildende Studiengänge sowie der Lehrgang Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz.
Die Entgelte werden bei rechtzeitiger Anmeldung (bis maximal 4 Wochen vor Veranstaltung) automatisch angepasst.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken