Kalkulation von Baupreisen - Grundlagen der Kalkulation

Referent: Dr.-Ing. Robert Tietz, THOST Projektmanagement, Jena

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    neu
  • Termin

    Dienstag, 13. September 2022 (KW 37)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Management in Planung und Ausführung
  • Kennziffer

    130922 M
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anmeldeschluss

    30.08.2022
  • Entgelt

    Frühbucher-Entgelt (Anmeldung bis 16.08.2022) 162,00 € / 171,00 € / 198,00 € / 225,00 € Reguläres Entgelt (Anmeldung ab 17.08.2022) 180,00 € / 190,00 € / 220,00 € / 250,00 €

Über den Inhalt der Veranstaltung

Das Seminar gibt einen Überblick über die Grundlagen der Kalkulation von Baupreisen. Es werden die Möglichkeiten des Unternehmers für eine Nachtragserstellung nach VOB / B und dem seit 01.01.2018 in Kraft getretenen § 650 des BGB besprochen und die daraus resultierenden Handlungsmöglichkeiten der Vertragsparteien erörtert.
Weiterhin wird sich mit der baubetrieblichen Auswirkung durch das Urteil des BGH vom 08.08.2019 – VII ZR 34/18 und den hieraus von der obergerichtlichen Rechtsprechung für Nachtragsleistungen gezogenen Schlüssen beschäftigt.
Die aktuelle Thematik der Preisgleitklauselregelung, infolge der Ukraine-Krise wird beleuchtet und anhand von Beispielrechnungen unter Berücksichtigung der Vorgaben des EFB-Blatt 225 und der Baupraxis dargestellt.

Kompetenzen im Umgang mit Angebots- und Nachtragskalkulationen sowie mit spekulativen Sachverhalten sollen verbessert, Chancen und Risiken der Kalkulation aufgezeigt werden.

Seminarinhalte:

Kalkulationsverfahren - Übersicht

  • Bedeutung der Einheitlichen Formblätter (EFB)
  • Kostenfaktoren und deren Bedeutung
  • Grundlagen der Baukalkulation – mit oder ohne EFB?
  • Grundlagen der Preisermittlung - Urkalkulation

Grenzfälle der Kalkulation

  • Wettbewerbsindizierte Spekulation – ohne Spekulation kein Auftrag?
  • Begriffsbestimmungen
  • Prinzipien einer ordnungsgemäßen Kalkulation
  • Standardfälle der Spekulationskalkulation
  • Beispiel - Bandbreite von EPs

Kalkulation von Nachtragsleistungen nach VOB/B

  • Prinzip
  • EkdT und Vertragspreisniveau
  • BGK
  • AGK
  • w+g

Kalkulation von Nachtragsleistungen nach Bauvertragsrecht

  • Tatsächlich erforderliche Mehr- oder Minderkosten
  • Angemessene Zuschläge für Allgemeine Geschäftskosten

Preisgleitklausel

  • Preisgleitklausel nach EFB 225
  • Praxis-Beispiel
Reihenfolge der Entgeltangaben:
1 = Mitglieder der IKT
2 = Mitglieder der AKT; Mitglieder anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst (nur für Tagungen)
3 = Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4 = Gäste
Rabatte:
Ab September 2022 gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 10 %.
Gültig für alle Entgeltstufen, sowohl für Präsenz- als auch für Onlineveranstaltungen.
Ausgenommen sind weiterbildende Studiengänge sowie der Lehrgang Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz.
Die Entgelte werden bei rechtzeitiger Anmeldung (bis maximal 4 Wochen vor Veranstaltung) automatisch angepasst.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken