Holzbau KONKRET – Eine Anleitung für Architekten und Ingenieure anhand gebauter Projekte in der Schweiz

Referent: Arch. Dipl. ETH AIS OTIA BSA Lorenzo Felder, Lugano (CH)

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    neu
  • Termin

    Montag, 27. Juni 2022 (KW 26)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Spezialthemen

    Für Energieberater
    Holz und Holzbau
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    E-270622 P
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmende (min/max)

    maximal 24 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    13.06.2022
  • Entgelt

    170 / 180 / 205 / 240 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Der Holzbau ist keine Erfindung der Neuzeit, sondern hat, vor allem in der Schweiz, eine lange Tradition.
Das Seminar richtet sich an Planer, die bisher noch keine oder wenig Gelegenheiten hatten, mit Holz zu bauen, und die neugierig sind, die Besonderheiten des Holzes, die Konstruktionsmethoden, deren Geschichte sowie die Vor- und Nachteile im Vergleich zur traditionellen massiven Bauweise kennenzulernen.

Nach einer Einführung, in der die Geschichte des zeitgenössischen Holzbaus, die Haupteigenschaften des Holzes, die verschiedenen Konstruktionsmethoden und der Aspekt der ökologischen Nachhaltigkeit erläutert werden, werden Projekte vorgestellt, die in den letzten 15 Jahren in der Schweiz in unterschiedlichen Bauweisen realisiert wurden.

Die jeweilige Entwurfsidee der einzelnen Projekte, von der Einfügung in den städtischen und landschaftlichen Kontext bis hin zu den baulichen Details, wird anschaulich präsentiert. Es wird aufgezeigt, wie die Wahl der Details eng mit der Gesamtidee des Projekts verbunden ist und wie wichtig die Formulierung der Details ist, damit die Grundidee des Projekts bestmöglich zum Ausdruck kommen kann.

Gleichzeitig werden der Zusammenhang und die Integration der Gebäudetechnik in den Holzbau aufgezeigt. Insbesondere wird die Integration von Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Elektroanlagen, die sich stark vom traditionellen Bau unterscheidet und besondere Aufmerksamkeit erfordert, aufgezeigt.

Die verschiedenen bauphysikalischen Besonderheiten, insbesondere die Dampfdiffusion und akustische Aspekte, werden ebenfalls behandelt.

Ausgehend von den gezeigten Beispielen werden allgemeine „Regeln“ und Besonderheiten für das Planen mit Holz aufgezeigt.

Während der Präsentationen werden Übungen durchgeführt, bei denen gemeinsam zeichnerisch Konstruktionsdetails entwickelt werden. Ziel ist es, die Teilnehmer mit dem Entwurf von Holzkonstruktionen vertraut zu machen und diese durch das Zeichnen zu festigen.

Hinweis: Bitte bringen Sie A3-Papier und einen Stift mit.

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken