Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau– Grundlagen und Anwendung

Referent: Architekt Univ.-Prof. (em.) Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Wolfdietrich Kalusche, Cottbus

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

  • Termin

    Freitag, 9. Juni 2023 (KW 23)
    09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Spezialthema

    Für Absolventen / Grundlagen
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    A-090623 P
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmende (min/max)

    maximal 30 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    26.05.2023
  • Entgelt

    Frühbucher-Entgelt (Anmeldung bis 12.05.2023) 144,00 € / 153,00 € / 180,00 € / 207,00 € Reguläres Entgelt (Anmeldung ab 13.05.2023) 160,00 € / 170,00 € / 200,00 € / 230,00 €

Über den Inhalt der Veranstaltung

Architekten, Bauherren und Nutzer benötigen schon zu Beginn eines Bauprojekts Bemessungsgrößen für dessen Planung, Erstellung und Nutzung.
Das Raumprogramm und das Funktionsprogramm sind wesentliche Bestandteile der Anforderungen des Auftraggebers an die Objektplanung. Die darin enthaltenen Flächenangaben sollen vollständig und eindeutig sein, z.B. Nutzungsfläche (NUF) nach DIN 277 oder Wohnfläche (WFL) nach WoFlV.
Auf dieser Grundlage können bereits grundlegende Ermittlungen durchgeführt und Entscheidungen im Hinblick auf die Realisierung des Bauvorhabens getroffen werden. Während der Planung und Ausführung sowie der Nutzung sind immer wieder Ermittlungen der Grundflächen und des Rauminhalts aufzustellen. Die Beurteilung der Vorteilhaftigkeit von Bauwerken kann mit Hilfe von Planungskennwerten erfolgen, sie sind auch Grundlage für deren Optimierung.

Es werden Normen, Verordnungen und sonstige Regelwerke behandelt:

  • Baunutzungsverordnung (BauNVO) – hier nur städtebauliche Kennziffern,
  • DIN 18205:2016-11, Bedarfsplanung im Bauwesen,
  • WoFlV:2004-01, Wohnflächenverordnung,
  • DIN 277:2021-08, Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau, unter Berücksichtigung älterer und in der Praxis noch verwendeter Fassungen

Auf dieser Grundlage werden anhand von Beispielen ermittelt und beurteilt:

  • statistische Ermittlung der Brutto-Grundfläche aus dem Raumprogramm,
  • Abgleich der Brutto-Grundfläche mit Art und Maß der baulichen Nutzung,
  • Flächenwirtschaftlichkeit von Gebäuden,
  • Wohnflächenanteile von Wohngebäuden,
  • Unterschiedliche Auffassungen zur Mietfläche und diesbezügliche Empfehlungen.

Hinweis: Seminarteilnehmer bitte einen Taschenrechner mitbringen!

Allgemeine Informationen zu unseren Online-Veranstaltungen

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1 = Mitglieder der IKT
2 = Mitglieder der AKT; Mitglieder anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst (nur für Tagungen)
3 = Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4 = Gäste
Rabatte:
Ab September 2022 gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 10 %.
Gültig für alle Entgeltstufen, sowohl für Präsenz- als auch für Onlineveranstaltungen.
Ausgenommen sind weiterbildende Studiengänge sowie der Lehrgang Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz.
Die Entgelte werden bei rechtzeitiger Anmeldung (bis maximal 4 Wochen vor Veranstaltung) automatisch angepasst.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken