Die nachhaltige und zukunftsfähige Immobilie

Referent: Architekt Dr.-Ing. Volker Drusche, Energieberater, Fachjournalist, Architektur-, Ingenieur-, Bau-, Sachverständigenbüro projektRAUM, Weimar

Veranstaltungsdaten

  • neu
  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
  • Termin

    Mittwoch, 24. Mai 2023 (KW 21)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Spezialthema

    Für Energieberater
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    E-240523 P
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmende (min/max)

    maximal 24 Teilnehmer
  • Anmeldeschluss

    10.05.2023
  • Entgelt

    Frühbucher-Entgelt (Anmeldung bis 26.04.2023) 180,00 € / 189,00 € / 216,00 € / 243,00 € Reguläres Entgelt (Anmeldung ab 27.04.2023) 200,00 € / 210,00 € / 240,00 € / 270,00 €

Über den Inhalt der Veranstaltung

Ansätze für eine nachhaltige Gebäudeentwicklung und Vorbereitung der Immobilie auf die ökologische Kreislaufwirtschaft

(als Fortbildungsnachweis für Energieeffizienz-Experten geeignet)

Immobilien stellen langfristige Investitionsgüter dar und bilden hohe Sachwerte. Wer heute neu baut oder saniert, beschäftigt sich intensiv mit der Zukunftsfähigkeit der Entscheidungsspielräume. Gute wie schlechte Entscheidungen sind Weichenstellungen für viele Jahre.

Die Anforderungen und Ansprüche an verschiedene Nutzungen sind im Wandel. Hinzu kommt die Interaktion mit dem Standort sowie die konkrete Umsetzung in allen Projektphasen, um die Immobilie für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb vorzubereiten.

Finanzierung, Bauflächenverknappung, städtebauliche Vorgaben, Klimaschutz, Energiegesetzgebung und demografischer Wandel stellen die Immobilienbranche vor große Herausforderungen. Dies erfordert innovative Ansätze für eine nachhaltige Projektentwicklung und Vorbereitung der Immobilien auf die ökologische Kreislaufwirtschaft.

Projektentwickler und Planer erbringen komplexe Leistungen, die insbesondere technisches und wirtschaftliches Fachwissen voraussetzen.
Dem Bedarf an entsprechend hochqualifizierten Fachleuten trägt diese Weiterbildung Rechnung, indem zukunftsfähige interdisziplinäre Kompetenzen vermittelt werden.

Inhalte:

  • Nachhaltigkeitssäulen und Nachhaltigkeitsbausteine
  • Nutzungsflexibilität/ Volumen- und Grundrissflexibilität
  • Betriebskostenbeeinflussung in der Neubau- und Revitalisierungsplanung
  • Nachhaltige Energie- und Klimaschutzkonzepte, Circular Economy
  • Lebenszyklusorientierte Planung/ Nachhaltigkeitsbewertungssysteme
  • Wirtschaftlichkeit aus Selbstnutzersicht
  • Wirtschaftlichkeit aus Vermietersicht
  • Fördermittel, NH-Zertifizierungen
  • Beispiel ABG Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH Frankfurt/M.
  • Dauerhafte Konstruktionen
  • Gestalterische und haptische Qualitäten
  • Ausstattung/ Technischer Komfort
  • Smart Building, Gebäudeintelligenzgrad
  • Integriert: Fachaustausch mit Diskussion der Ergebnisse

Zielgruppe:

Projektentwickler, Projektsteuer, Architekten, Ingenieure, Führungspersonal aus Bauunternehmen, Immobilienverwaltungen, Immobilieninvestoren/ Fondsmanager, Immobiliengenossenschaften, Facility Manager

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1 = Mitglieder der IKT
2 = Mitglieder der AKT; Mitglieder anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst (nur für Tagungen)
3 = Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4 = Gäste
Rabatte:
Ab September 2022 gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 10 %.
Gültig für alle Entgeltstufen, sowohl für Präsenz- als auch für Onlineveranstaltungen.
Ausgenommen sind weiterbildende Studiengänge sowie der Lehrgang Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz.
Die Entgelte werden bei rechtzeitiger Anmeldung (bis maximal 4 Wochen vor Veranstaltung) automatisch angepasst.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken