Das Chefseminar 3: Das Geld liegt auf der Baustelle - Leistungsreserven im Baubetrieb erkennen und erschließen

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Donnerstag, 15. März 2012 (KW 11)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Management in Planung und Ausführung
  • Kennziffer

    150312 BM
  • Fortbildungsstunden

    8

Über den Inhalt der Veranstaltung

Die betriebliche Organisation und die Planung des Baustellenablaufs sind entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg der einzelnen Baustelle und des gesamten Baubetriebes. Das Unternehmen muss heute eine Vielzahl von technischen und ökonomischen Aufgaben realisieren, die nur mit einem abgestimmten System den gewünschten Erfolg bringen. Die bisher gewohnten, gewachsenen Strukturen des Unternehmens sollten deshalb immer wieder überprüft werden.
 
Ziel des Seminars ist es, solche Führungsinstrumente, -Motive und Kenntnisse zu vermitteln, mit denen die vorausschauende und optimierende Beherrschung der Bauablaufprozesse, wie die Ausschaltung von Leerlauf und Störungen, bewusst möglich wird.
Der verantwortliche Leiter kann bei konsequenter Anwendung der vermittelten Erkenntnisse die Rahmenbedingungen schaffen, die das Unternehmen braucht, um die Bauleistungen zeitnah zu kontrollieren und abzurechnen. Hierdurch werden vor allem zusätzliche Leistungsreserven erschlossen sowie Störungen durch Frühwarnung vorab erkannt. Die tagesfertigen Controlling-Informationen von der Baustelle sind das Bindeglied zur kaufmännischen Betriebsführung.
 
  • Der baubetriebliche Organisationsaufbau
  • Der Bauleiter, seine Aufgaben und Ziele
  • Verantwortung und Kompetenzen
  • Zeitmanagement
  • Die Rahmenbedingungen für den Bauauftrag; Inhalte und Informationen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen; der Bauvertrag u.a.
  • Betriebswirtschaftliche Daten und Rahmenbedingungen
  • Welche Informationen hat der Bauleiter und welche muss er haben?
  • Einzelkosten der Teilleistungen; Informationen aus der Kalkulation
  • EKT: Ihre Wichtigkeit und Wirklichkeit
  • Organisation der Bauleitungs- und Ablaufplanung
  • AV-Planung; Organisation der Arbeitsgänge und Prozesse mit den Beteiligten
  • Die Beteiligten: Bauleiter, Poliere, Einkäufer, Disponenten und Kalkulatoren
  • Tagesfertigkeit; Bau - Ablauf - Beherrschung
  • Baustellenplan, Bauablaufpläne und Datenerfordernisse
  • Wettbewerb und Markt
  • Das Ergebnis über alle Baustellen, Erfolgsträchtigkeit planen
  • Die Zukunft erfolgreicher Bauablaufplanung, Gestaltung und Steuerung

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken