Brandschutz ohne Barrieren?! Basisseminar für Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz

Referent: Architektin Dipl.-Ing. (FH) Nadine Metlitzky, ö. b. u. v. Sachverständige für Barrierefreies Bauen, Sachverständige für Immobilienbewertung, Factus 2 Institut®, Erfurt, Nordhausen, Köln

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Mittwoch, 15. Februar 2017 (KW 07)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    150217 P
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anzahl Teilnehmer

    maximal 16 Teilnehmer

Über den Inhalt der Veranstaltung

Barrierefreie Alarmierungs- und Rettungskonzepte – geht das? Die vermeintlich gegensätzlichen Schutzziele „Barrierefreies Bauen“ und „Brandschutz“ sollen in diesem Seminar näher zusammen geführt werden.
Das Grundlagenseminar für Brandschutzfachplaner führt in die Regelwerke des Barrierefreien Bauens ein und stellt anhand von Praxisbeispielen dar, welche Anforderungen bauordnungsrechtlich zu erfüllen sind. Es werden die wesentlichen bautechnischen Anforderungen der Normgruppe DIN 18040 sowie deren Begleitnormen eingehend erläutert.
Im Mittelpunkt des Tagesseminars stehen die zentralen Themen des Brandschutzes – die Alarmierung und Evakuierung im Brandfall – und die bauliche Ausbildung von Rettungswegen sowie die möglichen Kompensationsmaßnahmen, so dass diese i. S. des Barrierefreien Bauens zusammen gefügt werden. Im Praxisteil des Seminars werden die Teilnehmer für die motorischen und sensorischen Einschränkungen verschiedener Personengruppen sensibilisiert und können selbst ausprobieren, welche Kompensationsmaßnahmen die jeweiligen Behinderungsarten (z. B. Rollstuhlnutzer, blinde- oder sehbehinderte Menschen) erfordern.

Inhalte:

Grundlagen und Ziele des Barrierefreien Bauens

  • Warum „barrierefrei“, für wen „barrierefrei“ und wieviel „Barrierefreiheit“

Gesetzliche und bautechnische Grundlagen (Basiswissen)

  • DIN 18040 Teil 1 Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen – Teil 1 Öffentlich zugängliche Gebäude und DIN 18040 Teil 2 Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen – Teil 2 Wohnungen, Muster-Wohnformrichtlinie u. A.
  • Begleitnorm DIN 32975 „Gestaltung visueller Informationen im öffentlichen Raum zur barrierefreien Nutzung“ und die DIN 32984 „Bodenindikatoren im öffentlichen Raum“
  • Alarmierung, Rettung, Fluchtwege, bauliche Besonderheiten, Anforderungen für bestimmte Personengruppen
  • MBO/Landesbauordnungen/ergänzende und flankierende Vorschriften und Verordnungen
  • bautechnische Details (Türen, Aufzüge, Beschilderung, Leitsysteme u. A.)
  • bauliche, technische und organisatorische Brandschutzmaßnahmen

Lösungsansätze und Praxisbeispiele

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken