BIM Professional Koordinator

Referentin: Hana Huric, BIM Managerin, DEUBIM GmbH, Düsseldorf

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    war entfallen
  • Termin

    Montag, 9. Mai 2022 (KW 19) bis Mittwoch, 11. Mai 2022
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    090522 P
  • Fortbildungsstunden

    20
  • Anzahl Teilnehmende (min/max)

    mind. 12 Teilnehmer, max. 18 Teilnehmer

Über den Inhalt der Veranstaltung

Das qualifizierte 2,5-tägige Seminarprogramm orientiert sich an dem in VDI 2552 Blatt 7 beschriebenen Aufgaben- und Verantwortungsspektrum von BIM Koordinatoren. 

BIM-Koordinatoren oder auch Informationskoordinatoren (gemäß VDI 2552 Blatt 7) sind maßgeblich für die interdisziplinäre Koordination und Kollaboration im Informationsmanagement verantwortlich. In den Seminaren lernen Sie, wie Sie Fachmodelle zu Koordinierungsmodellen zusammenführen und Qualitätsprüfungen gemäß VDI 2552 Blatt 4 durchführen können. Sie kennen die notwendigen Werkzeuge wie Modelchecker und Modellviewer. Auch erwerben Sie die Kompetenz Kollisionen zu bewerten, zu priorisieren, Verantwortlichkeiten zu bestimmen und das Änderungsmanagement durchzuführen. Qualitative Vorprüfungen sowie die Zusammenarbeit mit den BIM-Autoren (Informationsautoren) und dem BIM-Management werden in diesem Praxiskurs ebenfalls vermittelt. Auch erlernen Sie den Umgang mit und die Fortschreibung des BIM-Abwicklungsplans (BAP), die Einhaltung der Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) sowie den Umgang mit einem Common Data Environments (CDE).


Voraussetzung: Voraussetzung ist ein Zertifikat BIM Basis (Individual Qualification) nach VDI und buildingSMART (Anbieter-unabhängig)

Inhalte:

  • Rolle des BIM-Koordinators
  • Umgang mit Fachmodellen
  • Qualitätssicherung durch Berücksichtigung von AIA und BAP
  • Standardisierung bei VDI, DIN und ISO
  • Objektorientierter Modellaufbau mithilfe von Modellierungsrichtlinien und Templates
  • Granularitäten und Detaillierungstiefen
  • Modellexport, -import und -referenzierung
  • Umgang mit Common Data Environments
  • Koordinierungsprozesse und Schnittstellen
  • Modellprüfung
    - Qualitätsprüfung von Teilmodellen
    - Plausibilitätsprüfung
    - Visualisierung
    - Inhaltliche Prüfung und Mengenkonsistenzprüfung
  • Änderungsmanagement, bspw. Mittels BCF
  • Kollaboration und Kommunikation
  • Koordinierungsmeetings

Hinweise:

Entgeltermäßigung auch für Angestellte von Mitgliedern aller Architekten- und Ingenieurkammern Deutschlands: Dritte Entgeltkategorie.

Seminarzeiten:
1.+2. Tag: 9:00 - 16:30 Uhr / 3. Tag: 9:00 - 12:15 Uhr

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken