Aus der Brandschutzpraxis: Umsetzung von Brandschutzkonzepten

Referent: Architekt Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Geburtig, Prüfingenieur für vorbeugenden Brandschutz, Planungsgruppe Geburtig, Weimar

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    Online-Veranstaltung
    Anmeldung noch möglich
  • Termin

    Donnerstag, 22. April 2021 (KW 16)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Spezialthema

    Brandschutz
  • Sachgebiet

    Konstruktionsplanung, Technik und Ausführung
  • Kennziffer

    220421 K
  • Fortbildungsstunden

    8
  • Anmeldeschluss

    08.04.2021 (Anmeldung noch möglich)
  • Entgelt

    140 / 150 / 185  / 210 Euro i

Über den Inhalt der Veranstaltung

Die Durchsetzung aller Anforderungen eines Brandschutzkonzeptes in der Praxis stellt die Beteiligten immer wieder vor schwierige Aufgaben. Das Seminar setzt sich mit dieser Herausforderung auseinander und beleuchtet anhand von ausgewählten Praxisbeispielen die erforderliche Zusammenarbeit während der Ausführungsplanung, der Objektüberwachung und der brandschutztechnischen Fachbauleitung gemäß AHO-Heft Nr. 17. Es werden die Verantwortlichkeiten erörtert, die Durchsetzung der geplanten Brandschutzmaßnahmen während der Errichtung bzw. Sanierung besprochen und die Vorbereitung der erforderlichen Abnahmen behandelt. Abschließend erfolgt eine Diskussion zur geeigneten Kalkulation und angemessenen Vergütung für die brandschutztechnische Fachbauleitung.

  • Analyse der Anforderungen eines Brandschutzkonzeptes
  • Erfüllung von Auflagen aus dem Prüfbericht
  • Notwendiges Zusammenwirken der Beteiligten auf der Baustelle
  • Notwendigkeit einer brandchutztechnischen Fachbauleitung
  • Objektüberwachung und Fachbauleitung Brandschutz: Einteilung der Verantwortlichkeiten
  • Aufgaben einer brandschutztechnischen Fachbauleitung gemäß AHO-Leistungsbild (Heft Nr. 17)
  • Das Stufenmodell zur brandschutztechnischen Fachbauleitung
  • Baubegleitende Fortschreibung des Brandschutzkonzeptes
  • Heilen durch „nachträgliches Abweichen“
  • Notwendigkeit und Vorbereitung der Abnahmen durch die/den Prüfsachverständige(n) für die Prüfung technischer Anlagen und Einrichtungen
  • Vorbereitung der Abnahme durch den/die Prüfingenieur(in) für Brandschutz
  • Zusammenstellung der erforderlichen Dokumentation
  • Heilen durch „nachträgliches Abweichen“
  • Diskussion haftungsrechtlicher Aspekte
  • Regelungen zur Vergütung

---

Hinweis:

Da das ursprünglich als Präsenzveranstaltung geplante Seminar nun online stattfindet, wurden alle Entgelte um 30 € gesenkt.
(Stand: 08.03.2021)

Allgemeine Informationen zu unseren Online-Veranstaltungen

Reihenfolge der Entgeltangaben:
1) Mitglieder der IKT (alle Fortbildungen) und Mitglieder des VBI-LV Thüringen (nur für Tagesveranstaltungen, nicht für Zusatzqualifikationen)
2) Mitglieder der AKT sowie anderer Architekten- oder Ingenieurkammern der BRD; Mitglieder des BVS; Mitglieder des VBI-LV Thüringen (für Zusatzqualifikationen)
3) Angestellte von Mitgliedern der AKT, der IKT, des VBI-LV Thüringen oder des LVS Thüringen; ö.b.u.v. Sachverständige; Angestellte von Mitgliedsunternehmen des BIV Hessen-Thüringen; Angestellte im öffentlichen Dienst; Rechtsanwälte
4) Gäste

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken