Aspekte der Farbgestaltung in Innenräumen

Veranstaltungsdaten

  • Seminar

    vor Ort in Ettersburg bei Weimar
    hat bereits stattgefunden
  • Termin

    Mittwoch, 6. Juni 2012 (KW 23)
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Sachgebiet

    Planung, Entwurf und Gestaltung
  • Kennziffer

    060612 P
  • Fortbildungsstunden

    8

Über den Inhalt der Veranstaltung

Farbgestaltung ist ein eigenes Fachgebiet. Es gelten Gestaltungsregeln. Farbgestaltung ist fachlich, sachlich begründbar und wird nicht „aus dem Bauch“ oder nach „Farbvorlieben des Einzelnen“ entschieden.

Material- und Farbwahl prägen die Atmosphäre eines Raumes maßgeblich. Sie sollte unabhängig von Trends und Mode sein und sich an den Bedürfnissen des Nutzers und der Nutzung orientieren.

Nachhaltigkeit der Gestaltung und Verantwortung gegenüber dem Bauherrn ist auch bei Innenräumen und ihren Atmosphären ein wichtiges Thema.

Mit diesem Seminar soll das Verständnis und das Gespür für Raumatmosphären erweitert werden. Der Seminarinhalt ist so gewählt, dass ein komplexer Überblick in alle Bereiche der Farbgestaltung vermittelt wird.

Grundlagen der humanen Farbgestaltung

  • Mensch – Farbe – Raum
  • neurophysiologischer- und neuropsychologischer Aspekt
  • visuelle Ergonomie
  • Farbtheoretische Grundlagen

 Systematisches Gestalten

  • Analysen
  • architektonische Aspekte des Raumes
  • Anmutungsqualitäten/Akzeptanzprofile
  • allgemeine Farbgestaltungsprinzipien
  • Helligkeitsunterschiede Boden-Wand-Decke
  • Einsatz von Kontrasten
  • Langzeit-/Kurzzeitaufenthalt
  • Monotonie und Reizüberflutung
  • Akzente

 Anwendung in öffentlichen Bereichen

  • Farbgestaltung in pädagogischen Einrichtungen (Kindergärten, Schulen usw.)
  • Farbgestaltung am Arbeitsplatz (Büro, Industrie usw.)
  • Farbgestaltung im Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Rehazentren, Praxen, Altenheime usw.)

Material- und Farbauswahl in der Praxis

  • der Umgang mit vorgegebenen Musterkollektionen und Farbsystemen unter farbgestalterischen Aspekten

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken