Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Vergleich von verschiedenen Heizungssystemen

Seminar

070512 K

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Montag, 07. Mai 2012 (KW 19) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 20.04.2012

Entgelt: 100/ 110/ 125/ 150 Euro

hat bereits stattgefunden

Die Entscheidung für einen Energieträger und das dazugehörige Heizungssystem wird immer komplexer. Jeder Bauherr wünscht geringe Investitionskosten, möchte aber gegen steigende Energiekosten gewappnet sein. Hinzu kommen Fragen nach Einhaltung gesetzlicher Vorgaben oder Förderprogrammen. Wie kann ich meine Bauherren möglichst unabhängig beraten und das für das konkrete Bauvorhaben bestmögliche Heizungssystem finden?

Es werden die folgenden Heizungssysteme vorgestellt und erläutert:

  • Gas-Brennwertkessel
  • Öl-Brennwertkessel
  • Fernwärme
  • Wärmepumpe (Luft, Sole, Wasser)
  • Pelletkessel
  • Stückholzkessel
  • Mikro-BHKW.

Die konventionellen Systeme auf Gas- oder Ölbasis werden nur kurz vorgestellt, auf die alternativen Systeme wird ausführlicher eingegangen.

  • Wo liegen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme?
  • Ist jedes System für jedes Bauvorhaben geeignet?
  • Welche Investitionskosten fallen bei welchem System an?
  • Welche Fördermittel gibt es?
  • Mit welchem Heizungssystem erfülle ich die Forderungen der EnEV 2009 und des Erneuerbare Energien Wärme Gesetzes (EEWG)? Lassen sich damit Förderbedingungen der KfW erreichen?
  • Mit welchen jährlichen Energiekosten ist zu rechnen?
  • Welche Gesamtkosten ergeben sich?

Ein Vergleich von verschiedenen Heizungssystemen erfolgt nach VDI-Richtlinie 2067 (Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen) durch die Ermittlung von Jahreskosten. Die Vorgehensweise wird an einem konkreten Beispiel dargestellt und erläutert.