Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Knallhart kalkuliert! Preiskalkulation für mein Angebot

Seminar

021111 BM

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Mittwoch, 02. November 2011 (KW 44) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 18.10.2011

hat bereits stattgefunden

 

Der Preisdruck und die Wettbewerbssituation am Bau sind unverändert hoch. Für Unternehmen ist es deshalb von zunehmender Bedeutung, die Entwicklung der Preise sowohl auf der Einkaufsseite als auch der Angebotsseite möglichst genau abzubilden und unter Kontrolle zu haben. Deshalb sind die Kenntnisse und der Einsatz zeitgemäßer Instrumente im Rahmen der Kalkulation unverzichtbar. Nur so können eigene Spielräume bestmöglich in Preisüberlegungen und Verhandlungen eingebracht werden.
Die Praxis zeigt, dass aufgrund mangelnder Kenntnis und fehlender Erfahrung in der praktischen Anwendung dieser Instrumente bei vielen Unternehmen wichtige Rentabilitätsspielräume nicht realisiert werden.
 
Ziel des Seminars ist die Darstellung und Behandlung grundlegender Kalkulationsinstrumente im Zusammenhang mit der im Wettbewerb vorteilhafteren Deckungsbeitragsrechnung. Behandelt werden insbesondere folgende Themenbereiche:
 
  • Grundbegriffe der Kostenrechnung
  • Unternehmensziel und Preisbildung
  • Kalkulation und Preisbildung
  • Kalkulation von Personalkosten und Maschinenkosten
  • Wann sind Preise kostendeckend?
  • Gefährdungsfaktoren üblicher Preisbildungsverfahren
  • Der richtige Angebotspreis für den Erfolg im Wettbewerb
  • Wie binde ich die EFB-Blätter in die flexible Preisgestaltung ein?
  • Vorkalkulation, Zielkalkulation und Nachkalkulation
  • Nachtragskalkulationen
  • Kalkulationsfallbeispiele