Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Integrierte Stadtentwicklung - Werkzeuge für die Praxis

Seminar

081111 P-NB

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Dienstag, 08. November 2011 (KW 45) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 20.10.2011

Entgelt: 100/ 110/ 125/ 150 Euro

hat bereits stattgefunden

Die Rahmenbedingungen für Stadtentwicklung und ihre Planung haben sich in den letzten 20 Jahren grundlegend geändert. Demographischer Wandel, Globalisierung der Wirtschaft und Klimawandel stellen neue Anforderungen, auf die sich Planungsmethoden, Konzepte, Umsetzungsstrategien und Instrumente einstellen müssen. Angesichts der immer knapperen verfügbaren Ressourcen rücken fachübergreifende Integration, Beteiligung der Akteure vom Planungsprozess bis hin zur Umsetzung und Strategien für die Verbesserung der Nachhaltigkeit in den Fokus.

Die Erfahrungen in der Auswertung des Stadtumbauprozesses zeigen, dass Politik, Verwaltung und Fachplaner für diese Anforderungen nicht überall hinreichend vorbereitet sind.

Ziel des Seminars ist, vor dem Hintergrund des Gesamtziels „Nachhaltigkeit“ die Handlungsfähigkeit der Teilnehmer im Aufgabenfeld „Integrierte Stadtentwicklung“ zu verbessern. Der Workshop spricht Stadt- und Raumplaner, Architekten und Landschaftsarchitekten an.

1. Situationsanalyse

Exemplarische Verdeutlichung der neuen planerischen Herausforderungen anhand von Ergebnissen der Begleitforschung in Thüringen

2. Praxisbeispiele - Analyse von beispielhaften Planungsprozessen und ihren    Ergebnissen:

  • SEKo Leipzig
  • ISEK Nordhausen
  • STEK Greiz
  • STEK Leinefelde-Worbis
3.  Methodenbaukasten Ziel- und Zielgruppenorientierte Projektplanung
4.  Anwendungsübungen
5.  Anforderungsprofil an Stadtplaner
Standortbestimmung und Definition von weiterem Qualifizierungsbedarf