Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg, Signet

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Basiswissen Bauschäden

Seminar

BT-08-015

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

21.02.2008 ▪ 09:00–16:30 Uhr

Entgelt: k.A./ k.A./ k.A./ k.A. Euro

hat bereits stattgefunden

 Je nach Sichtwinkel des Bauherren, Auftragnehmers, Planenden und Bauleiters wird das Baugeschehen unterschiedlich bewertet. Jeder für das Baugeschehen Ausgebildete hat aufgrund seiner beruflichen QualifikationSichtweisen, die häufig nicht mit den Anforderungen an dieses Berufsbild der Beteiligten übereinstimmen. Nicht allein das fachlicheWissen, sondern die Wertung vertraglicher Grundlagen der VOB, des BGB in Verbindung mit den immer komplexer werdenden Vertragsbedingungen sind weitere Voraussetzungen für die Sachverständigentätigkeit. Die Baupraxis und die Folgen der Änderungen des BGB werden immer bedeutender.  Zur Beurteilung der Sachverhalte werden immer mehr Baugutachten angefordert. Um Baugutachten für Prozess- und Entscheidungsgrundlagen zur Beurteilung strittiger Sachlagen richtig aufzustellen, zu lesen und bewerten zu können, wird im Seminar das Grundlagenwissen des „Mangels“ hierzu vermittelt.

  • Gegenüberstellung Privat- und Gerichtsgutachten
  • Trennung der Begriffe „Bauschaden“ und „Baumangel“
  •  Der Baumangel im Rechtssinne
  • Definition der allgemein anerkannten Regeln der Technik
  • Bauaufsichtliche Zulassung
  • Schadens- und Mangelanalyse
  • Die vereinbarte Beschaffenheit
  • Die Vertragserfüllung und Gewährleistung
  •  Begriff der Wertminderung und des Minderwertes
  •  Aktuelle Urteile zum Werkmangel, Erfolgshaftung, Nacherfüllungsaufwand,
    Wertminderung, VOB, etc.

Zielgruppe
Oberbauleiter, Bauleiter, Baustellen führendes Personal