Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Die lohnsteuerliche Behandlung von Reisekosten

Seminar

BR-09-007

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Freitag, 30. Januar 2009 (KW 05) ▪ 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Anmeldeschluss: 10.01.2009

hat bereits stattgefunden

Das Reisekostenrecht legt fest, welche Ausgaben des Arbeitnehmers für beruflich veranlasste Auswärtstätigkeiten vom Arbeitgeber im Rahmen der Lohnsteuerabrechnung steuerfrei ersetzt werden können. Mit Wirkung zum 01. Januar 2008 wurde das Reisekostenrecht durch die Neufassung der Lohnsteuer-richtlinien geändert und in wesentlichen Teilen vereinfacht. Trotzdem sind bereits jetzt neue Problembereiche absehbar. 

Gerade im Bereich der langfristigen Bau- und Montagetätigkeiten im Baugewerbe kann die in der Neufassung der Reisekostenricht-linien aufgenommene Definition der regelmäßigen Arbeitsstätte Risiken mit sich bringen.
 
Das Seminar bietet einen Überblick über die wichtigsten Regelungen der Reisekostenrichtlinien 2008 und die sich daraus ergebenden neuen Anforderungen an die Unternehmen.
  • Darstellung der wesentlichen Neuerungen im Reisekostenrecht ab 2008
  • Bedeutung der regelmäßigen Arbeitsstätte
  • Besonderheiten bei ständig wechselnden Arbeitsstätten
  • Erstattungen bei Auswärtstätigkeit im Inland und im Ausland: Auslösungen, Wegegelder, sonstige Auslagen
  • Überlassung von Firmenwagen an Mitarbeiter
  • Vorsteuerabzug aus Reisekosten
  • Aufzeichnungspflichten
  • Beispiele zur Abrechnung von Auswärtstätigkeiten

Zielgruppe
Mitarbeiter/-innen im Rechnungswesen oder in der Personalabteilung von Unternehmen im Baugewerbe