Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

verlegt Haftung des Architekten und Ingenieurs

Seminar

A-060520 R

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Mittwoch, 06. Mai 2020 (KW 19) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 22.04.2020 ▪ max. 24 Teilnehmer

Entgelt: 150/ 160/ 180/ 210 Euro

hat bereits stattgefunden

Diese Veranstaltung ersetzt durch ein halbtägiges Webinar am 20.05.2020

Haftungsgefahren, Folgen verschiedener Pflichtverletzungen, Haftungsvermeidung und Durchsetzung berechtigter Ansprüche

  • Einführung in die rechtlichen Grundlagen der vertraglichen und deliktischen Haftung bei Architekten- und Ingenieurverträgen
  • Vertragspflichten des Planers, Störungen des geschuldeten Werkerfolges, Kausalität, Verschulden
  • Besprechung der Haftungsrisiken beim Neubau und beim Bauen im Bestand:
    - Planungsfehler
    - Ausschreibungs- und Vergabefehler
    - Koordinierungsfehler, Verhältnis zwischen Objekt- und Fachplanern
    - Mängel der Bauüberwachung, Terminüberschreitungen
    - Bausummenüberschreitung
  • Haftung bei Übernahme zusätzlichen Leistungen, z. B. Rechtsberatung, örtliche Bauüberwachung, SiGeKo, Energieberatung
  • gesamtschuldnerische Haftung der Baubeteiligten
  • Rechtsfolgen bei vertraglichen Pflichtverletzungen, Mängelanzeige, Ersatzvornahme, Schadenersatz, Honorarminderung, Kündigung des Vertrages
  • Verhalten im Schadenfall, Beweisführung und Dokumentation
  • Schadenshöhe und -berechnung, Sowiesokosten
  • Mitverschulden des Auftraggebers
  • Zeitpunkt der Geltendmachung von Ansprüchen bei Vertragsstörungen
  • Fristen und Anspruchsverjährung
  • Berufshaftpflichtversicherung, Sicherheitsleistung, Grenzen des Versicherungsschutzes

Bitte folgende Unterlagen mitbringen: BGB und HOAI 2013