Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Die neue DIN 1055: Einwirkungen auf Tragwerke

Seminar

290208 K

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Freitag, 29. Februar 2008 (KW 09) bis Samstag, 01. März 2008 ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

16 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 11.02.2008 ▪ mind. 18

Entgelt: 165/ 185/ 205/ 245 Euro

hat bereits stattgefunden

Auch in Thüringen sind die meisten Teile der auf dem Konzept der Teilsicherheitsbeiwerte basierenden neuen DIN 1055 per 1. Januar 2007 ohne Übergangsfristen bauaufsichtlich verbindlich eingeführt. Es besteht somit Diskussionsbedarf zum neuen Konzept und zur Anwendung der einzelnen Teile.

  • Zum Entstehen und zur Verbindlichkeit der Normenteile
  • Einführung in die Grundlagen der Tragwerksplanung, das neue Sicherheitskonzept der Teilsicherheitsbeiwerte und Kombinationsregeln (Teil 100)
  • Neue Regelungen bzgl. der Wichten und Flächenlasten (Teil 1) und bzgl. der Eigen- und Nutzlasten für Hochbauten (Teil 3) – Änderungen gegenüber der alten Ausgaben
  • Grundsätzliche Vorgehensweise zur Bestimmung von Windlasten
  • (Teil 4)
  • Statische und dynamische Windwirkung und Bestimmung der Schwingungsanfälligkeit von Tragwerken
  • Windzonen, Geländekategorien, Mischprofile
  • Andere Auswirkungen des böigen Windes
  • Bestimmung der Schneelast (Teil 5) für verschiedene Schneezonen und Bauwerksformen
  • Eislasten für Klareis- und Raueis-Situationen und verschiedene
  • Vereisungsklassen


Alle Teile werden durch Anwendungsbeispiele veranschaulicht.