Hygienekonzept der Bauhaus Akademie

Stand: 20.04.2022

Gemäß der Entscheidung des Thüringer Landtages fallen ab 2. April viele Corona-Maßnahmen weg. Wir appellieren deshalb an Ihre Eigenverantwortung. In unserem Haus gelten aktuell noch folgende Hygieneregeln:

Keine 3G-Regel mehr

Für den Zugang zu den Präsenzveranstaltungen gilt keine "3G"-Regelung mehr. Das bedeutet auch, dass die Testpflicht als Zugangsvoraussetzung für Ungeimpfte entfällt.

Wir bitten alle Teilnehmenden, eigenverantwortlich zu handeln und sich im Zweifelsfall vor der Veranstaltung zu Hause selbst zu testen.

Allgemeines

Der Zutritt zum Schloss Ettersburg bzw. die Teilnahme an Seminaren ist Personen mit Anzeichen von CoViD-19 untersagt.
(Diese sind grippeähnliche Symptome wie allgemeines Unwohlsein, Kopfschmerzen, Fieber, Schüttelfrost. Es folgen Halsschmerzen, trockener Husten, nicht selten Atemnot und vereinzelt Durchfall)

Mund-Nasen-Bedeckung 

Eine allgemeine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes besteht nicht mehr. Wir empfehlen aber allen Teilnehmenden, in Bereichen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, freiwillig einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Lüften

Die Seminarräume sind mit Luftreinigern ausgestattet und werden regelmäßig stoßgelüftet, mindestens in jeder Pause.

Regelmäßiges Lüften von Gängen und Aufenthaltsbereichen.

Desinfektion

Im Eingangsbereich des Hauses sowie vor jedem Seminarraum stehen Desinfektionsspender zur Händedesinfektion zur Verfügung.

Die Oberflächen im Seminarraum (z. B. Tische, Türgriffe) werden nach jeder Veranstaltung desinfiziert.

Alle häufig berührten Flächen (Sanitäranlagen, Armaturen, Türklinken und -griffe, Handläufe, etc.) werden regelmäßig und in kurzen Abständen gereinigt und desinfiziert.

Was tun im Verdachtsfall?

Wenn Sie die entsprechenden Symptome haben, bleiben Sie bitte zuhause oder verlassen Sie das Gebäude.

Bitte wenden Sie sich umgehend an einen Arzt oder das Gesundheitsamt.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken