Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg, Signet

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Grundlagen der Kommunikation in der Planung (I). Moderationstechniken

Seminar

270218 P

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Dienstag, 27. Februar 2018 (KW 09) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 06.02.2018 ▪ maximal 16 Teilnehmer

Entgelt: 170/ 180/ 205/ 240 Euro

Wichtiger Hinweis: Der Seminarinhalt konzentriert sich auf das Thema der klassischen Moderation. Er umfasst nicht die Themen „Gesprächs-/Besprechungsleitung“, „Argumentation“ und „Mediation“.

Nachhaltiges Planen und Bauen erfordert nicht nur technische Innovationen sondern auch ganzheitliche Denk- und Handlungsansätze. Kommunikation und Beteiligung sind damit unverzichtbare Bestandteile integrativer Planungs- und Entwicklungsprozesse. Ob in Planungsworkshops oder konfliktträchtigen Einwohnerversammlungen, Architekten und Stadtplanern kommt immer häufiger auch die Rolle des Moderators zwischen den beteiligten Akteuren zu.

Unter Moderation wird ein ziel- und ergebnisbezogenes Arbeiten mit Gruppen verstanden, das auch soziale Prozesse berücksichtigt. Moderationsmethoden werden eingesetzt, um gemeinsam Probleme zu lösen und Ziele, Ideen, Themen und Projekte zu entwickeln.

Im Seminar werden grundlegende Moderations- und Visualisierungstechniken vermittelt und geübt.

Moderation: Warum? Wann? Wie?

  • Definition und Ziele der Moderation
  • Rolle des Moderators
  • „Der Werkzeugkoffer“ des Moderators

Moderations- und Visualisierungstechniken

  • Verdeckte und offene Abfragetechniken
  • Listen, Clustern, Werten
  • Darstellungs- und Präsentationsformen

Moderationsabläufe

  • Dramaturgie von Moderationsabläufen
  • Gruppenarbeitsformen
  • Umgang mit Störungen