Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg, Signet

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

nur noch wenige Plätze frei Bauherrenmanagement. Bauherren gezielt integrieren und koordinieren

Seminar

241017 M

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Dienstag, 24. Oktober 2017 (KW 43) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 02.10.2017

Entgelt: 170/ 180/ 205/ 240 Euro

hat bereits stattgefunden

Der Bauherr trifft nicht selten Entscheidungen zu spät oder überhaupt nicht oder ändert bereits getroffene Festlegung beliebig. Die Störung im Ablauf ist da!
Die Verantwortung für die Folgen und den daraus resultierenden Mehraufwand tragen in der Regel der Architekt und das Projektteam! Auch wenn sich einzelne Bauherren bereits heute professionell in Projektteams integrieren, finden sich in vielen Projekten genau im Bereich der Bauherrenaufgaben und Entscheidungen die größten Schwachpunkte jedoch auch Potentiale.

Bauherren ist ihre Rolle und Funktion im Team aber auch die Auswirkung von fehlenden oder zu spät im Prozess getroffenen Entscheidungen oft nicht klar oder bekannt. Werden dadurch entstandene Defizite im Projekt auch für ihn spür- und sichtbar, ist es für Korrekturen im Projektablauf meist zu spät. Die Folge sind Terminverschiebungen, Kostenüberschreitungen und eine teamübergreifende Unzufriedenheit.
Für den Bauherrn steht, trotz eigener Versäumnisse, oft nicht zu Unrecht der Verursacher schnell fest ... der Architekt. In der Tat zwingen den Architekten, die mit den Grundleistungen beauftragten Koordinationsleistungen, den Bauherrn frühzeitig, verbindlich und wirkungsvoll in seine Aufgaben und Pflichten einzubinden.

Im Seminar erhalten Sie Einblicke in folgende Themen zur gezielten Koordination Ihrer Bauherren:

  • Der Bauherr, das unbekannte Wesen
  • Der Bauherr im Projektablauf
  • Organisatorische Hilfestellungen für den Bauherrn
  • Das Projekt-Handbuch für Ihren Bauherrn
  • Absicherung und Dokumentation
  • Standardisierter Kick-off Workshop
  • Entscheidungsmanagement
  • Termine und Kosten fixieren
  • Farb-/ Material- u. Funktionsmanagement
  • Koordination der Ausschreibung.
  • Systematisierte Inbetriebnahme und Projektübergabe

Diese Werkzeuge koordinieren und sichern Abläufe bzw. Termine und erzeugen frühzeitig den erforderlichen „Druck“ auf Bauherren und/ oder Bauherrenvertreter. Der Bauherr erhält, durch eine transparente Kommunikation und sichere Führung im Projektablauf die notwendige Stabilität und Sicherheit und das Projektergebnis macht letztlich ihn und das Projektteam zum Gewinner.