Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg, Signet

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Schäden an Wärmedämmverbundsystemen (WDVS). Ursachenermittlung, Schadensvermeidung, Prävention

Seminar

E-271115 K

Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Sachverständige

Freitag, 27. November 2015 (KW 48) ▪ 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

8 Fortbildungsstunden ▪ Anmeldeschluss: 06.11.2015

Entgelt: 155/ 165/ 185/ 220 Euro

hat bereits stattgefunden

(als Fortbildungsnachweis für Energieeffizienz-Experten geeignet)

WDVS = Wenn Dämmsysteme Versagen à Sachverständige?

Ein altes Sprichwort sagt: „Aus Schaden wird man klug“. Die dazu erforderliche Aufklärung von Schadensfällen ist ein typisches Aufgabengebiet von Sachverständigen. Zunehmend werden auch bei Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) infolge von Planungsdefiziten, ungeeigneter Materialsysteme, Bauüberwachungs- oder Ausführungsfehler Schäden verursacht. Die zukünftigen Aufgaben zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden erfordern jedoch eine reduzierte Schadensquote.

Dieses Seminar vermittelt vertiefende und erweiterte Kenntnisse der unterschiedlichen Einflussfaktoren auf das Schadensrisiko bei WDVS. Sie lernen methodische Grundsätze zur eindeutigen Ursachenermittlung kennen und können somit Planungs-, Bauüberwachungs- und Ausführungsfehler bei WDVS auf ein Minimum reduzieren. Dazu werden die einzelnen Prozessschritte bei der Herstellung eines WDVS betrachtet, die wichtigsten Randbedingungen heraus gearbeitet und auf dieser Basis das Zusammenspiel der unterschiedlichen Einflussgrößen abgeleitet. Durch die Kenntnis der Risiken können in der Praxis geeignete Maßnahmen zur Schadensprävention erfolgen. 

  • Grundlagen/Schadenspraxis
  • Schadenspotenzial
  • Verursachungsanteile
  • Vorgehensweise bei der Schadensfallbearbeitung
  • Gutachtenauftrag WDVS
  • Allgemeine Randbedingungen für die WDVS-Verarbeitung
  • Vertragliche Grundlagen
  • Unterscheidung wesentliche/unwesentliche Unregelmäßigkeiten bei WDVS
  • Haftung bei WDVS, Anerkannte Regeln der Technik bei WDVS
  • Bedeutung der bauaufsichtlichen Zulassung
  • Abweichungen von der bauaufsichtlichen Zulassung
  • Sachkundige Bewertung und Beurteilung von Fehlern
  • Verarbeitungs- und Ausführungsnormen
  • Betrachtung der WDVS-Prozessschritte
  • Negative Einflüsse durch Witterung
  • Einfluss des Untergrundes
  • Verkleben und Verdübeln der Dämmplatten
  • Auftrag des Unterputzes mit Bewährung
  • Applikation des Oberputzes mit Anstrich
  • Sonderbauteile Anschlüsse, Fugen und Sockel
  • Maßnahmenkatalog, abgeleitet aus den dargestellten Schadensbildern
  • Lebensdauer von WDVS und Einflussgrößen
  • Wartung, Instandhaltung, Ertüchtigung von WDVS
  • Zusammenfassung und Ausblick